https://www.faz.net/-gqe-8vkp8

E-Mobilität : EU will Autobranche helfen, Batteriefabriken zu bauen

  • Aktualisiert am

Wichtige Technik: Batterien für Elektroautos sind ein wachsender Markt. Bild: dpa

Wenn immer mehr Elektroautos gebaut werden, braucht es auch mehr Batterien. Die EU bietet den Autokonzernen Hilfe an - und erklärt, was sie damit im Sinn hat.

          1 Min.

          Die EU-Kommission stellt wenige Tage vor Beginn des Genfer Autosalons der Autobranche finanzielle Unterstützung in Aussicht für den Bau von Batteriefabriken. Europas Automobil-Industrie müsse auf allen Feldern Weltspitze sein, sagte EU-Kommissions-Vizepräsident Maros Sefcovic der „Welt am Sonntag“.

          Hilfen könnten etwa im Rahmen des sogenannten Juncker-Plans ausgegeben werden. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte vor zwei Jahren den Europäischen Fonds für Strategische Investitionen ins Leben gerufen, der über ein großes Milliarden-Volumen verfügt.

          Derzeit prüft Volkswagen den Bau einer Batteriefabrik in Deutschland. BMW-Chef Harald Krüger sprach sich dafür aus, die Batterien in der Nähe der Autowerke zu fertigen.

          Im Juni des vergangenen Jahres mahnte auch schon die deutsche Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an, dass Batterien in Europa hergestellt werden müssten. Europa dürfte dies nicht Amerika und China überlassen. Auch die Kanzlerin schloss damals ausdrücklich staatliche Unterstützung nicht aus, um das auf den Weg zu bringen.

          Weitere Themen

          5G treibt den Stromverbrauch

          Digitalisierung : 5G treibt den Stromverbrauch

          Das schnelle 5G-Netz benötigt Server und Speicher, die große Strommengen verbrauchen. Der Energiekonzern Eon rechnet sich deswegen schon gute Geschäfte aus.

          Chinas umstrittene Weltbank-Kredite

          Entwicklungshilfe : Chinas umstrittene Weltbank-Kredite

          Amerika stemmt sich gegen günstige Finanzhilfen der Weltbank für China. Finanziert die Entwicklungshilfe tatsächlich Überwachungstechnik in dem Unterdrückungsstaat?

          Topmeldungen

           „Mit diesen Leuten haben wir nichts zu tun“: Michael Kretschmer über die AfD

          Tabubruch in Sachsen : CDU für Koalition mit Grünen und SPD

          Auf einem Sonderparteitag stimmt Sachsens CDU mit großer Mehrheit für ein Regierungsbündnis mit Grünen und SPD. Nicht immer erntet Michael Kretschmer dabei so viel Beifall wie für seine Attacke gegen die AfD.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.