https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiekrise-wie-viel-hilfe-darf-es-sein-18365059.html

Energiekrise : Rette mich, wer kann

Ist die deutsche Wirtschaft eine große Baustelle oder übertreiben es Industrievertreter mit Warnungen? Bild: dpa

Mit düsteren Warnungen rufen Wirtschaftsverbände nach neuen Hilfen für die Unternehmen. Ökonomen halten dagegen: Dass einige Betriebe die Produktion jetzt drosseln, sei eine gute Nachricht.

          4 Min.

          Dass Besprechungen nicht immer in konkreten Beschlüssen münden, dürfte für Manager ein vertrautes Phänomen sein. Dennoch war die Enttäuschung in der Wirtschaft darüber groß, dass sich die Bund-Länder-Runde am Dienstagabend noch nicht auf das geplante neue Hilfspaket einigen konnte. Wie der 200 Milliarden Euro schwere „Abwehrschirm“ sowohl Privathaushalte als auch Betriebe entlasten soll, ist weiter offen. Etliche Verbandsvertreter machten ihrem Unmut darüber prompt Luft. Der DIHK mahnte, es müsse jetzt schnell Hilfen für die Unternehmen geben, der Zentralverband des Handwerks monierte: „Nur ein aufgespannter Schirm schützt auch.“ Der Präsident des Chemieverbands VCI warnte in der „Bild“-Zeitung gar, Deutschland drohe der Absturz „vom Industrieland zum Industriemuseum“.

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
          Johannes Pennekamp
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftsberichterstattung.

          Aber wie schlecht steht es um die Industrie wirklich? Der Ifo-Index, der wichtigste Konjunkturindikator, ist im September deutlich zurückgegangen, vor allem, weil die Unternehmen schlechtere Geschäftserwartungen haben. In den amtlichen Zahlen spiegeln sich die Alarmrufe aus den Unternehmen bislang aber kaum, die Produktion in Deutschland wie auch in der EU ist trotz des geringeren Gasverbrauchs weitgehend stabil. Im Juli hat das produzierende Gewerbe hierzulande lediglich einen Rückgang um 0,3 Prozent zum Vormonat vermeldet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.