https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energie-aus-russland-robert-habeck-rechnet-weitere-sanktionen-durch-17939068.html

Energie aus Russland : Habeck rechnet schon die nächsten Sanktionen durch

Wirtschaftsminister Robert Habeck vor einem Treffen des Sicherheitsausschusses des Deutschen Bundestags Bild: EPA

Europa will die Energieimporte aus Russland zurückfahren. Laut einem Bericht des Wirtschaftsministeriums wird das teuer. Die Rede ist von Lieferkettenengpässen, Liquiditätsengpässen und Umsatzeinbußen.

          7 Min.

          Mehr Sanktionen gegen Russland sollen rasch folgen und härter ausfallen als bislang. Im Gespräch ist zumindest teilweise auch ein Stopp von Energieimporten, um dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und seiner Regierung weniger Einnahmen als bisher zu überweisen. Nachdem die Europäische Kommission angeregt hat, Kohleimporte aus Russland zu sanktionieren, könnte dieses Embargo alsbald auch auf Öl ausgedehnt werden – und selbst über einen Einfuhrstopp für Gas sprechen führende europäische Politiker inzwischen.

          Christian Geinitz
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin
          Jan Hauser
          Redakteur in der Wirtschaft.

          EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte am Mittwoch vor dem Europaparlament, das am Dienstag bekanntgegebene fünfte Sanktionspaket sei nicht das letzte. „Jetzt müssen wir uns Öl anschauen und die Einnahmen, die Russland aus fossilen Brennstoffen bezieht.“ EU-Ratspräsident Charles Michel stieß in dasselbe Horn: „Ich denke, dass auch Maßnahmen bei Öl und selbst Gas früher oder später nötig werden.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.