https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/enbw-chef-frank-mastiaux-im-interview-ueber-strom-tankstellen-17815254.html

EnBW-Chef Mastiaux : „Wir brauchen nicht an jeder Ecke eine Stromtankstelle“

  • -Aktualisiert am

Frank Mastiaux ist seit 2012 Chef des Stromkonzerns Energie Baden-Württemberg (EnBW). Bild: Marie-Luise Kolb

EnBW-Chef Frank Mastiaux ist der größte Betreiber von Stromtankstellen in Deutschland. Doch er befürchtet, dass in Deutschland – unterstützt durch staatliche Fördergelder – zu viele Ladestationen gebaut werden, die letztlich unrentabel sind.

          6 Min.

          Herr Mastiaux, Energie Baden-Württemberg ist der größte Stromtankstellen-Betreiber in Deutschland. Umfragen zufolge sind vier von zehn E-Autofahrern unzufrieden mit der Ladeinfrastruktur. Was stört Sie selbst, wenn Sie mit dem Elektroauto unterwegs sind?

          Ich nutze daheim eine Wallbox in der Tiefgarage, aber auf längeren Fahrten natürlich öffentliche Schnellladeparks etwa an der Autobahn. Das funktioniert nach meiner Erfahrung sehr gut. Wenn mich etwas stört, dann sind es Fahrzeuge, die den Stellplatz an der Ladesäule blockieren, obwohl sie gar nicht aufladen. Manche parken da stundenlang und völlig unnötig.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russland gedenkt des Sieges in Stalingrad vor 80 Jahren: Der russische Präsident Wladimir Putin bei seiner Rede in Wolgograd.

          80 Jahre nach Stalingrad : Putins große Lüge

          Es stimmt: Von der Ukraine gehen Gefahren aus. Aber nicht für das russische Volk, sondern für Putins Regime.