https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eliten-favorisieren-laschet-und-merz-16496969.html

Exklusive Umfrage : Die Eliten favorisieren Laschet und Merz

  • -Aktualisiert am

Armin Laschet, Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz während der CDU-Regionalkonferenz der Bewerber um den CDU-Vorsitz im November 2018. Bild: Picture-Alliance

Weil die schwarz-rote Koalition schlecht abschneidet, erwärmen sich die deutschen Führungsspitzen für die Grünen. Und nicht nur das.

          3 Min.

          Wenn die CDU ihren Parteitag in Leipzig beginnt, soll eine Frage offiziell keine Rolle spielen: Wer wird im kommenden Jahr christdemokratischer Kanzlerkandidat? Die Unruhe in der Partei ist groß, sie spiegelt die Enttäuschung über das erste Jahr der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer wider.

          Heike Göbel
          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Diese Enttäuschung findet sich auch im Urteil der wichtigsten deutschen Führungskräfte. Für sie ist „AKK“ nur noch drittplatziert im Rennen um die Kanzlerkandidatur. Zugleich zeigt sich ein interessanter Dissens. „Die Wirtschaft steht auf Merz. Die Politik setzt auf Laschet“, sagte Renate Köcher, Chefin des Meinungsforschungsinstituts Allensbach während der Vorstellung des neuen Elite-Panels in Berlin, das sie für die F.A.Z. und „Capital“ erhoben hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          G-7-Gipfeltreffen : Es eint die Einigkeit

          Was die Staats- und Regierungschefs der führenden Industriestaaten verbindet, ist ihr Widerstand gegen Putin. Bei inhaltlichen Vorstößen besteht aber noch Redebedarf.
          Die Vertreter der G-7-Staaten und der EU am runden Tisch in Elmau.

          G-7-Gipfel in Elmau : Ein Ölpreisdeckel gegen Russland

          Die G7 planen einen Ölpreisdeckel. Das soll Putins Einnahmen schmälern und zugleich die Inflation drücken. Die Idee hat allerdings auch ihre Tücken.