https://www.faz.net/-gqe-9szrj

Elektromobilität : Ein teurer Autogipfel

  • -Aktualisiert am

Ein Elektroauto lädt in Leipzig. Bild: dpa

Die Ergebnisse des Autogipfels werden für den Steuerzahler teuer. Dabei gibt es durchaus andere Wege, um den Elektroautoabsatz zu fördern.

          2 Min.

          Ein Gutes hat das Spitzentreffen zur Elektromobilität im Bundeskanzleramt vom Montagabend: Nach den Beratungen zwischen Bundes- und Landespolitik und der Autobranche gibt es diesmal greifbare Ergebnisse. Das unterscheidet diesen „Elektroautogipfel“ von seinem Vorgänger im Sommer. Über diese Ergebnisse lässt sich freilich trefflich streiten.

          Denn auch wenn es die Beteiligten nicht so deutlich sagen: Die getroffenen Vereinbarungen kosten den Steuerzahler richtig Geld. Das zeigt die ausgeweitete Kaufprämie für Elektroautos, die je nach Fahrzeug um bis zu 50 Prozent steigt. Was vielleicht Elektroautokäufer und ganz bestimmt die Autohersteller frohlocken lässt, belastet den Steuerzahler.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Firma Charles River Laboratories züchtet Labormäuse.

          Chancen im Crash : Diese zehn Aktien gibt es zum Sonderpreis

          Die Kurse an der Börse schlagen aus wie nie zuvor. Für hartgesottene Anleger tun sich lukrative Chancen auf. Denn viele solide Aktiengesellschaften sind viel günstiger zu haben als sonst. Ein Überblick für Mutige.

          Bolsonaro empört Brasilianer : Der letzte Corona-Leugner

          Die Gouverneure fordern die Brasilianer auf, wegen der Pandemie zu Hause zu bleiben. Der Präsident hält mit einer PR-Kampagne dagegen. Unterstützer gehen auf Distanz. Muss Bolsonaro bald um sein Amt kämpfen?