https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/elektro-lkw-sollen-ab-2019-von-maut-ausgenommen-werden-15538498.html

Ab 2019 : Keine Maut für Elektro-Lkw

  • Aktualisiert am

Für Elektro-Lkw wird keine Maut fällig. Bild: dpa

Gute Nachrichten für Spediteure: Elektro-Lkw sollen ab 2019 von der Maut ausgenommen werden. Die Befreiung kommt zu einem günstigen Zeitpunkt.

          1 Min.

          Elektro-Lkw sollen nach Plänen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ab kommendem Jahr keine Maut mehr zahlen. „Dies ist ein großer Anreiz für Transport-Unternehmen, auf umweltfreundliche Fahrzeuge umzusteigen“, sagte Scheuer der „Süddeutschen Zeitung“. Nach Behördenangaben sind demnach etwa 12.000 Elektrofahrzeuge im Einsatz, die von der Maut ausgenommen würden. Spediteure könnten durch die Maut-Befreiung ab dem kommenden Jahr im Durchschnitt 5000 Euro pro Jahr und Fahrzeug sparen.

          Das Programm, das Scheuer bei der Klausurtagung des Kabinetts in Meseberg vorgestellt habe, sei „eine Maßnahme zur Verbesserung der Luft in unseren Städten“, sagte der CSU-Politiker. Ziel der Ausnahme sei auch, die Hersteller zur Entwicklung weiterer elektrisch angetriebener Lkw-Modelle zu bringen.

          Im Juli wird die Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen ausgeweitet. Dadurch wird die Befreiung für die reichweitenschwachen Elektro-Lkw relevant, die vor allem im Lieferverkehr in Ballungszentren eingesetzt werden.

          Weitere Themen

          EU will Rodung von Regenwald für Soja und Kaffee stoppen

          Lieferketten : EU will Rodung von Regenwald für Soja und Kaffee stoppen

          Ein beachtlicher Teil der Rodung des Regenwalds geht auf das Konto der EU, weil sie Waren einführt, die dort produziert werden. Die Importeure sollen deshalb künftig sicherstellen, dass sie nur noch „rodungsfreie“ Waren einführen.

          Topmeldungen

          Schauplatz von mehr als 65.000 Morden: Richter des Landgerichts Itzehoe besichtigen das ehemalige Konzentrationslager Stutthof.

          Ehemalige KZ-Sekretärin : Späte Worte des Bedauerns

          In Schleswig-Holstein ist eine 97 Jahre alte Frau angeklagt, die einst Sekretärin im Konzentrationslager war. Nun hat sie ihr Schweigen gebrochen.
          Maximaler Druck: Kinderintensivstation eines Krankenhauses in Berlin Anfang Dezember

          Krankes System : Kindermedizin in der Krise

          Die Infektionswelle bei Kindern überfordert Kliniken und Praxen. Gesundheitsminister Lauterbach will kurzfristig gegensteuern – und erntet mit seinen Ideen Kritik. Viel zu lange sei an der Pädiatrie gespart worden, heißt es.

          Elfmeter-Krimi gegen Spanien : Der Held Marokkos heißt Bono

          Große Überraschung in Qatar: Marokko bezwingt Spanien und zieht erstmals ins WM-Viertelfinale ein. Torwart Bono wird im Elfmeterschießen zum Helden. Spanien trifft kein einziges Mal.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.