https://www.faz.net/-gqe-96r0d

Der neue Raucher : Was ist eine Zigarette?

Umdenken in der Tabakbranche: Sind die Tage der konventionellen Zigarette gezählt? Bild: dpa

Das Rauchen ist unübersichtlich geworden: Jetzt gibt es Elektro-Dampfer, Tabakerhitzer und vieles mehr. Schön für die Industrie. Für die Gesundheit sieht das nicht gut aus.

          7 Min.

          Lauren Bacall hatte es leicht. In ihrem Hollywood-Debüt 1944 an der Seite von Humphrey Bogart zieht sie gleich zu Beginn an einer Zigarette – woran auch sonst. Und jeder, der sich „Haben oder Nichthaben“ anschaut, weiß in jenem Augenblick Bescheid: Dieser Mann wird ihr verfallen; Bacall hat die Rolle auf Anhieb zum Star gemacht. Ähnlich klar sind die Verhältnisse ein paar Jahre später auch bei Jean-Paul Belmondo, nur in umgekehrter Konstellation, nämlich mit Jean Seberg auf der Bettkante: Die filterlose Zigarette danach in „Außer Atem“ ist alternativlos; ein Klassiker der Filmgeschichte, aufgeladen mit Erotik, Freiheit, Selbstbewusstsein. Genauso wie der Zigarettenrauch, den Sharon Stone 1992 in „Basic Instinct“ so genüsslich- verrucht in die Luft bläst.

          Sebastian Balzter

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Wie würden solche Filme aussehen, wenn sie heute gedreht würden? Was würden sich Lauren Bacall, Jean-Paul Belmondo und Sharon Stone im Jahr 2018 anzünden – mitten in der größten Krise, in die die Zigarette seit ihrem Aufstieg zum Massenartikel vor hundertfünfzig Jahren je geraten ist? Wenn es nur profane Angriffe von außen wären, so wie früher, würde die Zigarette sie gewiss wegstecken. Dass sie nicht gesund ist, wissen wir ja schon lange. Dass sie die Raucher viel Geld kostet, ist auch nicht neu. Solche Argumente, von Gesundheitsaposteln und Vermögensberatern vorgetragen, sind stets an ihr abgeprallt. Die genial einfache Produktidee, getrockneten und kleingeschnittenen Tabak in eine dünne Papierrolle zu stopfen und dann samt dieser Rolle zu verbrennen, hat sich als sehr robust erwiesen. Immer noch werden allein in Deutschland jedes Jahr 80 Milliarden Zigaretten verkauft. Das sind tausend je Einwohner, allen Reklameauflagen, Schockbildern und Kneipenrauchverboten zum Trotz.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Literaturnobelpreisträger: Peter Handke.

          Literatur und Politik : Kritik am Nobelpreis für Handke geht fehl

          Der Literaturnobelpreis dient nicht dazu, über das Verhältnis von Literatur und Moral zu diskutieren. Wie kommt man auf die Idee, Schriftsteller hätten angenehme Menschen mit durchgängig einwandfreien Ansichten zu sein?