https://www.faz.net/-gqe-9z5wc

Einzelhandel ohne Hoffnung : „Die Krise ist noch lange nicht vorbei“

Verödete Innenstadt? Der Handesverband Deutschland befürchtet, dass viele Handelsunternehmen aufgeben müssen. Bild: Rüdiger Köhn

Die Verbraucher sind in der Corona-Krise immens verunsichert und abgesehen von Online-Shops auch nicht in Einkaufslaune. Der stationäre Handel verzeichnet Umsatzrückgänge von bis zu 75 Prozent. Ändert sich das mit den Öffnungen?

          3 Min.

          Für viele Händler könnte die Wiedereröffnung aller Läden in Deutschland gerade noch rechtzeitig kommen. Für manchem war es zu spät. Etwa für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof. Anfang April hat sie ein Schutzschirmverfahren beantragt, damit stemmt man sich gegen die drohende Insolvenz. Zuletzt setzte sich das Unternehmen mit Eilanträgen gegen die andauernde Schließung seiner Warenhäuser zur Wehr: Die Verkaufsfläche liegt deutlich über der Grenze von 800 Quadratmeter, die nun für ganz Deutschland aufgehoben wird.

          Die Beschränkung der Verkaufsfläche war in einigen Bundesländern wie Bayern und Baden-Württemberg schon in den vergangenen Wochen gekippt worden, nachdem am 17. März fast alle Einzelhandelsgeschäfte hatten schließen müssen. Der Handelsverband Deutschland (HDE) sprach von einem „föderalen Flickenteppich.“ Der Dachverband der Händler sowie der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie begrüßten die Entscheidung der Bundesregierung.  „Es ist gut, dass die wettbewerbsverzerrende 800-Quadratmeter-Regelung nun endlich komplett wegfällt und alle Geschäfte wieder öffnen können“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Mercedes E300 E : Gut Ding will Weile haben

          Zur Mitte ihres Daseins wird der E-Klasse eine Auffrischung zuteil. Dabei geschieht ein Kuriosum. Plötzlich stehen alle Zeichen auf Hybrid. Mercedes liefert gleich zwei Antworten.
          Wohnungsbesichtigung? Nur mit einem guten Schufa-Score.

          Bonitätsprüfung : Schufa greift nun auch nach Kontoauszügen

          Der Spezialist für die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern will immer mehr Daten abgreifen. Dabei ist er dabei so intransparent wie kaum ein Unternehmen. Geht er nun zu weit?