https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ein-lichtschwert-gegen-viren-17040014.html

Kampf gegen Corona : Ein Lichtschwert gegen Viren

Pilotprojekt: Einer der Test-Busse in Hanau Bild: Foto: Heraeus

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will es die Stadt Hanau nun wissen – und der Heraeus-Konzern zieht mit: Gemeinsam wollen sie die speziellen Luftreiniger für den Nahverkehr nun bundesweit etablieren.

          2 Min.

          Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will es die Stadt Hanau nun wissen, und der Heraeus-Konzern zieht mit. Nachdem der Prototyp sich bewährt hat, die Tests gemacht und die wichtigsten behördlichen Genehmigungen eingeholt sind, gehen die hessische Kommune und das hier ansässige Unternehmen nun bundesweit erstmals daran, Busse des örtlichen öffentlichen Nahverkehrs mit speziellen Luftreinigern auszustatten: kartongroße Module in den Luftschächten der Fahrzeuge, die mit speziellen Lampen ultraviolettes Licht ausstrahlen. Dieses UV-C-Licht soll die Luft in den Fahrzeugen permanent entkeimen und die Ansteckungsgefahr minimieren – so gut es eben geht.

          Stephan Finsterbusch
          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Unsere UV-C-Lampen machen Viren und Bakterien mit einer Wirksamkeit von 99,99 Prozent unschädlich, auch den Covid-19-Erreger“, sagt der Geschäftsführer von Heraeus Noblelight, Martin Ackermann. Das hätten Studien der Universitätsklinik Tübingen und der Boston University belegt. „UV-Licht wirkt effektiv gegen Covid-19 und hilft, den Schutz der Bevölkerung zu erhöhen“, sagte Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Mit der in Hanau ansässigen Heraeus-Gruppe habe die Stadt vor sechs Wochen ein Projekt gestartet, um Luftentkeimer dort einzusetzen, wo sie unter Vorgabe aller Sicherheitsstandards die größte Wirkung entfalten. Anstelle weiterer Einschränkungen „müssen wir auch alle technischen Möglichkeiten ausschöpfen, um die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern“, sagte Kaminsky weiter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.

          Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

          Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

          DFB-Spieler in der Einzelkritik : Ein Lichtblick beim scheppernden WM-Aus

          Ein 19-Jähriger kann die Last der deutschen Fußballwelt nicht alleine schultern. Dennoch bleibt Jamal Musiala ein Hoffnungsschimmer beim Aus in Qatar. Auch Thomas Müller läuft – und doch läuft nichts beim Weltmeister von 2014.