https://www.faz.net/-gqe-a585q

Kampf gegen Corona : Ein Lichtschwert gegen Viren

Pilotprojekt: Einer der Test-Busse in Hanau Bild: Foto: Heraeus

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will es die Stadt Hanau nun wissen – und der Heraeus-Konzern zieht mit: Gemeinsam wollen sie die speziellen Luftreiniger für den Nahverkehr nun bundesweit etablieren.

          2 Min.

          Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will es die Stadt Hanau nun wissen, und der Heraeus-Konzern zieht mit. Nachdem der Prototyp sich bewährt hat, die Tests gemacht und die wichtigsten behördlichen Genehmigungen eingeholt sind, gehen die hessische Kommune und das hier ansässige Unternehmen nun bundesweit erstmals daran, Busse des örtlichen öffentlichen Nahverkehrs mit speziellen Luftreinigern auszustatten: kartongroße Module in den Luftschächten der Fahrzeuge, die mit speziellen Lampen ultraviolettes Licht ausstrahlen. Dieses UV-C-Licht soll die Luft in den Fahrzeugen permanent entkeimen und die Ansteckungsgefahr minimieren – so gut es eben geht.

          Stephan Finsterbusch

          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Unsere UV-C-Lampen machen Viren und Bakterien mit einer Wirksamkeit von 99,99 Prozent unschädlich, auch den Covid-19-Erreger“, sagt der Geschäftsführer von Heraeus Noblelight, Martin Ackermann. Das hätten Studien der Universitätsklinik Tübingen und der Boston University belegt. „UV-Licht wirkt effektiv gegen Covid-19 und hilft, den Schutz der Bevölkerung zu erhöhen“, sagte Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Mit der in Hanau ansässigen Heraeus-Gruppe habe die Stadt vor sechs Wochen ein Projekt gestartet, um Luftentkeimer dort einzusetzen, wo sie unter Vorgabe aller Sicherheitsstandards die größte Wirkung entfalten. Anstelle weiterer Einschränkungen „müssen wir auch alle technischen Möglichkeiten ausschöpfen, um die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern“, sagte Kaminsky weiter.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Uiguren in einem chinesischen Internierungslager im Jahr 2017

          Kritik der Vereinigten Staaten : Begeht China einen Genozid?

          Umerziehungslager und Zwangssterilisationen: China geht hart gegen die ethnische Minderheit der Uiguren vor. Amerikas scheidender Außenminister spricht von einem Genozid. Was folgt daraus für Joe Biden?

          Frankreichs Karikaturen-Streit : Inzest unter Pinguinen

          Es gilt das ungedruckte Wort: Die Zeitung „Le Monde“ hat einen neuen Karikaturen-Streit ausgelöst, der Frankreich entzweit. Die Chefredakteurin Caroline Monnot entschuldigt sich. Der Zeichner Xavier Gorce nimmt seinen Hut.

          Pandemie-Bekämpfung : Das Versagen der Schweiz

          In der Regierung in der Schweiz sitzen sieben Vertreter von vier Parteien, die ausgeprägt gegensätzliche Strategien zur Corona-Bewältigung verfolgen. Das Ergebnis ist eine einzige Peinlichkeit – und hat tödliche Folgen.