https://www.faz.net/-gqe-8y82p

Ehepartner der G7-Chefs : Und was machen Melania und Joachim solange?

  • Aktualisiert am

Auch in Sizilien unterwegs: Melania Trump (winkt in der Mitte), Merkels Ehemann Joachim Sauer und die Gattinnen der anderen Regierungschefs. Bild: AP

Ein Hubschrauber-Rundflug über den Ätna, ein Theaterbesuch und dazu Blätter vom Schlangenkürbis: Die Gattinnen und der Gatte der G7-Chefs haben ein volles Programm auf Sizilien.

          1 Min.

          Die einen wollen über die Geschicke der Welt bestimmen, die anderen können Sizilien genießen. Das Partnerprogramm zum G7-Gipfel in Taormina, an dem als einziger Mann auch dieses Mal Angela Merkels Mann Joachim Sauer teilnimmt, soll die Teilnehmer sowohl kulinarisch als auch kulturell beeindrucken.

          Natürlich wird die Öffentlichkeit gespannt darauf schauen, wie sich die neue „First Lady“ des Weißen Hauses gibt, die ihren Mann schon die ganze Woche begleitet hat auch während seiner Aufenthalte in Saudi-Arabien und Israel. Zugleich ist dies aber auch der erste große internationalen Auftritt von Brigitte Macron, der Ehefrau des gerade neu gewählten französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

          Joachim Sauer wiederum bekommt doch nicht eine mögliche  „männliche Unterstützung“: Philip May, der Mann der britischen Premierministerin Theresa May, hat sich trotz zunächst anderslautender Angaben doch nicht mit auf den Weg gemacht nach Sizilien. Dafür sind mit dabei Sophie Gregoire Trudeau aus Kanada und Akie Abe aus Japan. Gastgeberin ist Emanuela Gentiloni, die Frau von Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni.

          An diesem Freitag steht neben einem Hubschrauberflug über den Vulkan Ätna auch der Besuch des antiken Theaters von Catania und in einem Benediktiner-Kloster an. Zum Mittagessen sollte es unter anderem Blätter des Schlangenkürbisses geben - typisch sizilianisch.

          Am Abend nehmen die Partner der sieben Staats- und Regierungschefs am Konzert der Mailänder Scala im antiken Theater von Taormina und an einem Abendessen des italienischen Präsidenten Sergio Mattarella teil. Am Samstag steht ein Rundgang durch Taormina an, zur Erfrischung zwischendurch soll es Sorbet und frisch gepressten Saft sizilianischer Orangen geben.

          Weitere Themen

          In Phuket stehen die Hotels leer Video-Seite öffnen

          Tote Hose im Paradies : In Phuket stehen die Hotels leer

          Weil immer weniger Chinesen auf Phuket Urlaub machen, stehen die Hotelzimmer auf der thailändischen Ferieninsel leer. Das wiederum macht die Region billiger für Reisende.

          Essen auf Rädern ist abgefahren

          Foodtrucks : Essen auf Rädern ist abgefahren

          Das hessische Familienunternehmen Roka baut Kleintransporter zu trendigen Foodtrucks um – für Gastronomen und Gründer, aber auch für bekannte Unternehmen.

          Topmeldungen

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.