https://www.faz.net/-gqe-ads5u

DIHK-Chef zu CDU-Wahlprogramm : „Müssen schneller, digitaler und berechenbarer werden“

Peter Adrian Bild: DIHK

Der Präsident des DIHK darf sich wieder politisch äußern: Peter Adrian spricht im Interview über Corona-Hilfen bis 2022, die Wahlversprechen der CDU – und warum er davon überzeugt ist, dass es auch in zehn Jahren noch Inlandsflüge geben wird.

          5 Min.

          Herr Adrian, die Corona-Diskussion ist wieder in vollem Gange. Die einen sagen: Beschränkungen wie die Maskenpflicht dürfen erst fallen, wenn wir Herdenimmunität erreicht haben. Die anderen sagen: Dann, wenn jeder die Möglichkeit hatte, sich impfen zu lassen. Auf welcher Seite stehen Sie?

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Aus dieser Krise kommen wir nur gemeinsam raus, wenn wir uns gegenseitig zuhören und tragfähige Lösungen entwickeln. Mit gemeinsam meine ich Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Denn wir werden wohl noch längere Zeit mit dem Virus leben müssen. Eine begrenzte Maskenpflicht, Impfungen und Testsysteme sind wirksame und vergleichsweise milde Mittel. Wir müssen alles daransetzen, komplette Verbote wirtschaftlicher Tätigkeiten wenn irgend möglich zu vermeiden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sergej Lawrow auf einem Wahlplakat von Einiges Russland in Simferopol im September

          Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich in den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.
          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.