https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/wird-warren-buffett-nun-zum-tech-investor-18502811.html

Berkshire Hathaway : Wird Warren Buffett nun zum Tech-Investor?

Warren Buffets Investitionen in TSMC haben viele überrascht. Bild: Reuters

Vor wenigen Wochen stieg der Großinvestor beim Chipfertiger TSMC ein. Auch andere Techunternehmen stehen auf seiner Liste – es wären Ausnahmen von seiner eigenen Regel.

          2 Min.

          Er wird von seinen Fans als Orakel von Omaha vergöttert, seine Entscheidungen für oder gegen manche Wertpapiere werden auf der ganzen Welt beäugt: Die Rede ist vom legendären Starinvestor Warren Buffett, der über seine Investmentfirma Berkshire Hathaway Milliarden in der ganzen Welt investiert. Vor einigen Wochen wurde dann bekannt, dass er groß in Taiwan Semiconductor (TSMC) eingestiegen ist – einen Hersteller von Halbleitern, landläufig auch oft einfach nur Chips ge­nannt. Das Volumen bemaß dann auch 4,1 Milliarden Dollar, aus dem Stand ge­hört der Chipfabrikant nun zu den 10 größten Investitionen seiner Investmentgesellschaft.

          Franz Nestler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Dabei war Buffett früher Tech-Investitionen gegenüber eher kritisch eingestellt: Noch heute finden sich im Portfolio von Berkshire Hathaway viele Energie- und Finanzaktien, aber Technologiewerte sind dünn gesät. Das ist insofern be­merkenswert, da die Position von Apple zu den größten im Berkshire-Portfolio zählt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dem Sieg ordnet er alles übrige unter: Russlands Präsident Wladimir Putin bei einem Besuch auf dem Weltraumbahnhof Wostotschnyj in Ostsibirien im April 2022.

          Putins Demontage des Staates : Mobilmachung als Regierungsmethode

          Putins Perestroika: Russlands Herrscher hat den russischen Staat planmäßig auf seine autokratische Urgestalt zurückgebaut. Er verschiebt Grenzen und bedroht jeden, der mit ihm nicht einverstanden ist. Ein Gastbeitrag.
          Emmanuel Macron spricht 2020 per Videokonferenz mit Wladimir Putin (links). Zwei Jahre später sagt Putin dem Franzosen, er müsse sich fügen, ob es ihm gefalle oder nicht.

          Russlands Präsident : Wie Putin ausländischen Politikern droht

          Er wollte den georgischen Präsidenten „an den Eiern aufhängen“ und eine „Rakete“ auf die Downing Street abfeuern. Der diplomatische Ton von Wladimir Putin ist rau.
          Aktien können mehr als ein Regenschirm gegen die Stürme des Alters sein.

          Altersvorsorge : Diese Chancen bietet die Aktienrente

          Wie hoch Ihre heutige Rente sein könnte, wenn Sie die Rentenbeiträge von 45 Jahren an der Börse angelegt hätten, und warum Sie das Heft selbst in die Hand nehmen sollten.