https://www.faz.net/-gqe-9z9rs

Videoplattform im Trend : Unser neues Leben mit Youtube

Youtube-Star und Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim Bild: Mailab/Youtube/ Screenshot F.A.S.

Auf Youtube ist die Hölle los: In Zeiten der Pandemie verlagert sich der Alltag auf die Internetplattform. Dort gibt es Unterricht, Frühsport und Gottesdienste.

          5 Min.

          Wenn das Leben draußen stillsteht, verlagert es sich ins Wohnzimmer. Niemand kann diese Beobachtung besser belegen als Youtube-Manager Andreas Briese. Er ist verantwortlich für die Partnerschaften mit Youtube-Stars, Medienhäusern und Unternehmen. Schon vor der Pandemie tat sich Erstaunliches auf der Selfmade-Video-Plattform. Aber nun zeigt sich noch deutlicher, wie soziale Medien wie Youtube oder auch der chinesische Kurz–Video-Konkurrent Tiktok die Leerstellen im analogen Leben mit digitalen Inhalten füllen. Briese bringt das auf die griffige Formel: „Je enger die Maßgaben, desto kreativer sind die Ideen.“ Die Zahl der Zugriffe weltweit ist jedenfalls in den Haupt-Pandemie-Monaten März und April deutlich nach oben geschnellt – von 27,4 Milliarden im Februar auf 33,4 Milliarden. Auch die Nutzerzahlen von Tiktok haben sich drastisch erhöht: Mehr als 415.000 Mal wurde die App im April in Deutschland heruntergeladen, nur einen Monat zuvor waren es 100.000 weniger.

          Corinna Budras
          (cbu.), Wirtschaft

          Das bedeutet jedoch nicht, dass nur stumpf konsumiert wird. Der Charme dieser Videos war schon immer der Mit- und Nachmacheffekt. Das beginnt natürlich beim Sport. Mögen nun viele beklagen, dass in Zeiten von Home Office und Kontaktbeschränkungen die Fitness leidet – die nackten Youtube-Zahlen jedenfalls sprechen eine andere Sprache. Seit dem 15. März haben sich die durchschnittlichen Zugriffszahlen auf Fitnessvideos nach Angaben von Youtube verfünffacht. Besonders beliebt sind dabei die bekannten Youtuber, die auch schon vor der Krise großen Erfolg hatten. Pamela Reif zum Beispiel hat über die Zeit 2,2 Millionen Abonnenten auf ihrem Kanal versammelt. Aber es gibt auch einen neuen Hype: Der Basketballclub Alba Berlin treibt die Schüler jeden Tag im Heimunterricht auf die Matte, gestaffelt nach Altersklassen. So soll der entgangene Sportunterricht ersetzt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Eine Erinnerung an unbeschwerte Zeiten

          Corona-Pandemie : Jetzt sind die Jungen dran

          Mehr als ein Jahr lang haben junge Leute auf vieles verzichtet, um die Alten vor Corona zu schützen. Das Land schuldet ihnen nun etwas.