https://www.faz.net/-gqe-ad5zc

Mobile World Congress : Messe mit Maske

Der Slogan des Mobile World Congress nach den Zwangspausen. Bild: Bloomberg

Am Montag beginnt in Barcelona der Mobile World Congress, die größte Mobilfunkmesse der Welt. Die Branche präsentiert sich voller Optimismus – und doch ist in diesem Jahr alles anders.

          4 Min.

          Große Krisen ziehen große Veränderungen nach sich, für die Gesellschaft im Allgemeinen und für die Wirtschaft im Besonderen. Mit dem Mobile World Congress in Barcelona (MWC) fährt nach den Zwangspausen der vergangenen Monate die erste Technologiemesse ihr Programm wieder hoch. Von Montag bis Donnerstag wartet die größte Mobilfunkschau der Welt mit Pomp und Prominenz auf, mit jungen, aber schon hochbewerteten Firmen, mit neuen Geräten, Technologien und Geschäften. Mit der langsam zu Ende gehenden Krise zeichnet sich ein Nachfrageschub ab, wie ihn die Branche in dieser Dimension selten zuvor erlebt hat. Zuwächse von 50 Prozent sind keine Ausnahme.

          Stephan Finsterbusch
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Thiemo Heeg
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Entsprechend lädt der ausrichtende Mobilfunkverband GSMA mit einem Slogan in die katalanische Metropole, der wieder Normalität suggerieren soll: „Zurück zum Geschäft, zurück nach Barcelona“. Im Februar 2020 gehörte der MWC zu den ersten Großveranstaltungen, die wegen der heranziehenden Corona-Gefahr abgesagt wurden. 2021 ist längst nicht alles wieder normal, und noch längst nicht alle sind zurück. Die Messehallen besuchen nach Schätzungen der Veranstalter in diesem Jahr voraussichtlich 35.000 Menschen. Das klingt nach viel, ist aber im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit eine bescheidene Zahl. Normalerweise zählt der Mobile World Congress mehr als 100.000 Teilnehmer. Rund zwei Drittel des üblichen Publikums bleiben also heuer dem Messegelände Fira Gran Via fern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.
          Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

          16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

          Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.