https://www.faz.net/-gqe-9btbx

Update : Whatsapp für Dampfplauderer

  • Aktualisiert am

Die App auf einem Smartphone-Bildschirm. Bild: Reuters

Einer schreibt, Hunderte lesen’s? Das ging bei Whatsapp bisher nicht. Jetzt soll sich das ändern.

          1 Min.

          Der Nachrichtendienst Whatsapp startet eine neue Funktion für Gruppen, in denen Ankündigungen an einen großen Kreis von Empfängern geschickt werden sollen. Dafür ist Whatsapp bisher ungeeignet, schließlich könnte aus so einer großen Empfängerzahl jeder in die Gruppe hineinschreiben und so die anderen mit Nachrichten überschwemmen.

          Künftig allerdings erlaubt es WhatsApp seinen Nutzern, Gruppen einzuschränken. Gruppen können so konfiguriert werden, dass nur die Verwalter der Gruppe Nachrichten verschicken dürfen.

          Das Unternehmen selbst bewirbt die Funktion in einem Unternehmensblog-Beitrag als Möglichkeit für Lehrer, Informationen an Eltern weiterzugeben. Das allerdings funktioniert in Europa nicht so gut wie außerhalb. Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht es Schulen deutlich schwerer, solche Funktionen zu nutzen, zumal Whatsapp ein Produkt des amerikanischen Internet-Konzerns Facebook ist.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          ZF-Chef im Interview : „Nichts mehr für Verbrenner“

          Die Entwicklung für konventionelle Fahrzeuge hat der Zulieferer ZF Friedrichshafen eingestellt. Warum der Weg zur Mobilitätswende noch steinig wird, erklärt Vorstandschef Wolf-Henning Scheider im Interview mit der F.A.Z.
          Machen sich das Leben auch nicht gerade einfach: Connell (Paul Mescal) und Marianne (Daisy Edgar-Jones) als „Normal People“

          Beziehungskolumne : Warum wir gemein sind, wenn wir lieben

          Woran liegt es, dass man seine Partner oft boshafter behandelt als andere Menschen, die einem viel weniger bedeuten? Eine soziologische Spurensuche in der Beziehungskolumne „Ich. Du. Er. Sie. Es.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.