https://www.faz.net/-gqe-ahwjj
Bildbeschreibung einblenden

Der große Mangel : Diese Rohstoffe fehlen für grüne Technologien der Zukunft

Blick über den Solarpark Les Mées in Südfrankreich Bild: Lucas Bäuml

Silizium, Stahl, Nickel – essentielle Materialien für Solarzellen, Windräder und E-Autos werden knapp und teuer. Ohne Rohstoffe keine Technologie: Der Engpass droht die globale Energiewende auszubremsen.

          5 Min.

          Die Zutat, ohne die es keinen Solarstrom gibt, sieht un­scheinbar aus, wie silbrig schimmernder Schotter. Polykristallines Silizium, kurz Polysilizium, ist ein sogenanntes Halbmetall. Es ist das wichtigste Rohmaterial für die Herstellung von Photovoltaikmodulen, wie sie sich deutsche Eigenheimbesitzer staatlich gefördert auf ihr Hausdach schrauben. In großen Solarparks bedecken die Module ganze Berge.

          Marcus Theurer
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          „Die Solarenergie ist der neue König der Stromerzeugung“, so verkündete es vor einem Jahr Fatih Birol, der Generaldirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), in Paris. Der Sonnenstrom sei der kostengünstigste, den es in der Menschheitsgeschichte je gegeben habe, rechnete die IEA vor, viel billiger als Elektrizität aus Kohle- und Gaskraftwerken. Die Photovoltaik werde in Zukunft die wichtigste Quelle für klimafreundliche Elektrizität auf der Welt werden, der neue König eben. Die Regierung in Berlin hat das Ziel gesetzt, die Solarenergie-Kapazität in Deutschland bis 2030 zu verdoppeln.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Umrüsten: Auch Berlin-Schöneberg braucht bald mehr Wärmepumpen.

          Quasi-Pflicht : Der teure Wärmepumpen-Hype

          Mit den neuen Heizungen soll alles besser werden – effizienter und grüner in jedem Fall. Doch viele Gebäude sind dafür überhaupt nicht geeignet. Was die Kosten des Heizens betrifft, warnen Fachleute vor einer bösen Überraschung.
          Pfarrer Bernhard Elser in einem seiner Youtube-Videos

          Der Querprediger : Ein Pfarrer auf Abwegen

          Ein Pfarrer in Baden-Württemberg vergleicht die Pandemie-Politik mit der Judenverfolgung. Die Gemeinde ist gespalten. Doch die Kirchenleitung scheut sich einzugreifen – kann sie den Konflikt nicht einfach aussitzen?