https://www.faz.net/-gqe-9tcdm

Netflix, Google, Amazon down : Was hinter den Ausfällen im deutschen Internet steckt

Blick in einen Serverschrank Bild: Rüchel, Dieter

Zahlreiche Internetnutzer in Deutschland konnten ab Mittwochnachmittag nicht mehr auf ihre Lieblings-Onlinedienste zugreifen. Nach einiger Suche ist nun klar: Das Problem lag im Ausland.

          1 Min.

          Ein Vermittlungsproblem hat seit Mittwochnachmittag mehrere zehntausend Internetnutzer in Deutschland von mehreren beliebten Onlinediensten abgeschnitten. So war unter anderem kein Zugriff auf Amazon, Netflix, Youtube und Google möglich. Auch Twitter und Yahoo waren Meldungen im Online-Störungsmelder „allestörungen.de“ zufolge zeitweise nicht erreichbar. Auf dem Portal, auf dem Nutzer einseitig Störungen ihrer Anschlüsse melden können, war ein deutlicher Anstieg zu sehen.

          Bastian Benrath

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die größten Probleme meldeten die Nutzer von Vodafone. Gegen 20 Uhr am Mittwochabend zeigten mehr als 6000 Nutzer an, ihr Anschluss sei ausgefallen. Die meisten Nutzer klagten über Probleme mit ihrem Festnetz-Internetanschluss. Ein Vodafone-Sprecher bestätigte auf F.A.Z.-Anfrage die Störung. Sie sei gegen 15.30 Uhr am Mittwoch aufgetreten und gegen 8.45 Uhr am Donnerstagmorgen wieder behoben gewesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+