https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/was-durch-5g-fuer-deutschland-auf-dem-spiel-steht-17008023.html

Künftiges Kommunikationsnetz : Was durch 5G für Deutschland auf dem Spiel steht

  • -Aktualisiert am

Der neue Mobilfunkstandard ist in mehrerer Hinsicht anders als seine Vorgänger. Bild: Getty

Der neue Mobilfunkstandard ist wirklich revolutionär. Er verändert die Art und Weise, wie neue Netze entstehen – und ist noch längst nicht fertig. Ein Gastbeitrag.

          9 Min.

          Ob im Homeoffice, zur digitalen Lehre oder um Roboter in Fabriken zu steuern: die Digitalisierung basiert auf verlässlichen und leistungsstarken Kommunikationsnetzen. Der neue Mobilfunkstandard 5G ist dabei ein gewaltiger Schritt. Während die Vorgänger 2G, 3G und 4G ausschließlich den Konsumbereich abgedeckt haben, unterstützt 5G darüber hinaus die Steuerung von Maschinen – selbst für mobile Einheiten. Neben der Industrie geht es um die Mobilität, die Landwirtschaft, den Bau, selbst die Energiebranche wird ohne 5G ihre zukünftigen Netze, die sogenannten Smart Grids, nicht effizient managen können. 5G ermöglicht das Internet der Dinge in Echtzeit.

          Die vorangegangenen Mobilfunkstandards fokussierten auf immer höhere Datenraten, um Streaming-Dienste wie Netflix mit 4K-Videos anbieten zu können. 5G hingegen unterstützt, Millionen Sensoren auszulesen und anzusteuern unter sehr geringen sogenannten Latenzen, also Verzögerungen, die durch das Kommunikationsnetz entstehen. Dies erlaubt übrigens auch das kollaborative Arbeiten von Menschen und Maschine am selben Ort. 5G-Mobilfunksysteme werden deshalb derzeit mit Hochdruck aufgebaut. Vollendet ist die dahinterstehende Entwicklung aber noch nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Hamburg: Ein Airbus-Transportflugzeug vom Typ Beluga fliegt im Landeanflug auf das Werksgelände in Finkenwerder über ein riesiges Containerschiff.

          Milliardär Gianluigi Aponte : Das Meer ist nicht genug

          Gianluigi Aponte, Gründer des Weltmarktführers MSC, greift mit der Lufthansa nach dem Nachfolger der Airline Alitalia. Nicht nur in der Seefahrt hat er seine Finger im Spiel. Wer ist der diskrete Milliardär?

          VW Polo im Fahrbericht : Sturm vor der Ruhe

          Der Polo ist so klassenlos wie der Golf. Wer sich für ihn entscheidet, fährt einen soliden Kleinwagen mit großem Talent. Volkswagen frischt ihn jetzt wieder auf. Womöglich zum letzten Mal.