https://www.faz.net/-gqe-9t86m

Vorwürfe auf Twitter : Benachteiligt Apples Kreditkarte Frauen?

Jennifer Bailey, Vizepräsident von Apple Pay, präsentiert die Apple-Kreditkarte im März 2019. Bild: AP

Der Kreditrahmen für viele Männer ist um ein Vielfaches höher als der ihrer Ehefrauen. Eine New Yorker Behörde prüft deshalb, ob die Apple-Kreditkarte Frauen benachteiligt. Apple schiebt die Probleme auf „den Algorithmus“.

          1 Min.

          Der Elektronikkonzern Apple sieht sich Diskriminierungsvorwürfen gegenüber. Es geht um die vor wenigen Monaten in Amerika in Zusammenarbeit mit der Bank Goldman Sachs auf den Markt gebrachte Kreditkarte. David Heinemeier Hansson, ein prominenter Softwareentwickler, nannte die Kreditkarte auf Twitter ein „sexistisches Programm“ und sagte, er habe von Apple einen zwanzig Mal so hohen Kreditrahmen zugestanden bekommen wie seine Frau. Dabei habe seine Frau auf der Punkteskala für Kreditwürdigkeit einen höheren Wert als er selbst und das Paar gebe eine gemeinsame Steuererklärung ab.

          Roland Lindner

          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Hanssons Tweet verbreitete sich schnell und es meldeten sich andere Personen mit ähnlichen Erlebnissen zu Wort, darunter auch Steve Wozniak, einer der Mitgründer von Apple. Er schrieb, er habe einen zehn Mal so hohen Kreditrahmen wie seine Frau, obwohl das Paar keine separaten Bankkonten oder Vermögenswerte habe. Ein anderer Nutzer schrieb, er habe einen Kreditrahmen von 70.000 Dollar bekommen, seine Frau trotz höherer Bonität aber nur 15.000 Dollar.

          Die Schuld des Algorithmus'

          Nach den Beschwerden leitete die New Yorker Finanzaufsichtsbehörde Ermittlungen ein. Sie will untersuchen, ob der für die Bestimmung des Kreditrahmens eingesetzte Algorithmus Gesetze verletzt, die Diskriminierung auf Basis des Geschlechts verbieten.

          Entwickler Hansson beschrieb auf Twitter auch seine Versuche, der Angelegenheit auf den Grund zu gehen. Apples Kundenbetreuung habe keine Erklärung gehabt und auf den „Algorithmus“ des Unternehmens verwiesen. Zumindest in seinem Fall habe Apple reagiert. Zwei Tage nach dem ersten Tweet habe das Unternehmen den Kreditrahmen seiner Frau auf seinen Betrag angehoben.

          Apple nahm ansonsten nicht direkt Stellung: Auf der Internetseite zur Kreditkarte heißt es nur, der Kreditrahmen werde von Goldman Sachs bestimmt. Die Entscheidung bestimmten eine ganze Reihe von Faktoren, darunter Informationen über Einkommen, Schulden oder Kreditwürdigkeit. Goldman Sachs beteuerte, Entscheidungen niemals auf Basis des Geschlechts zu treffen. Die Bank wies aber darauf hin, es sei möglich, dass Familienmitglieder sehr unterschiedlich beurteilt würden.

          Weitere Themen

          Alphabet erstmals über eine Billion Dollar wert Video-Seite öffnen

          Bedeutsamer Anstieg : Alphabet erstmals über eine Billion Dollar wert

          Die Schwelle von einer Billion Marktkapitalisierung geknackt hatten zuvor bereits der Softwarekonzern Microsoft, der Versandhändler Amazon und der iPhone-Hersteller Apple. Die Aktie des Konzerns war in den vergangenen drei Monaten um rund 16 Prozent gestiegen.

          Mieten wird erschwinglicher

          Wohnungsmarkt : Mieten wird erschwinglicher

          Die steigenden Mieten belasten viele Deutsche. Dabei sind sie in den meisten Teilen der Bundesrepublik erschwinglicher geworden. Wer profitiert – und wer das Nachsehen hat.

          Topmeldungen

          Traktoren stehen an diesem Freitag nach einer Sternfahrt auf den Exerzierplatz in Kiel

          Start der Grünen Woche : Aus für die Bullerbü-Landwirtschaft

          Alle müssen satt werden – also Schluss mit romantischen Vorstellungen, warnt Ministerin Julia Klöckner zum Auftakt der Grünen Woche. Angesichts der Bauernproteste ist die Messe so politisch wie selten zuvor.
          Das gibt nur Ärger: Doppelspitze auf dem Hühnerhof

          Fraktur : Zwei sind einer zu viel

          Fundamental alternative Fakten: Anmerkungen zu den Kompetenzdefiziten der Woche.
          Neu errichtete Mehrfamilienhäuser im Europaviertel in Frankfurt: In den meisten Teilen Deutschlands ist das Wohnen zur Miete erschwinglicher geworden.

          Wohnungsmarkt : Mieten wird erschwinglicher

          Die steigenden Mieten belasten viele Deutsche. Dabei sind sie in den meisten Teilen der Bundesrepublik erschwinglicher geworden. Wer profitiert – und wer das Nachsehen hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.