https://www.faz.net/-gqe-a5e1p

Vodafone-Chef im Interview : „Nie ist ein Netz schneller gewachsen“

Hat Biss bewiesen: Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter Bild: dpa

Vodafones Deutschlandchef Ametsreiter drängt auf Tempo im Ausbau des neuen Mobilfunkstandards. Aktuell ist schon jedes zweite Smartphone, das der Konzern verkauft, 5G-fähig.

          6 Min.

          Herr Ametsreiter, wann wird es ein flächendeckendes 5G-Netz von Vodafone geben?

          Helmut Bünder

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Thiemo Heeg

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Wir sind bei 5G hervorragend auf Kurs. Die Corona-Krise ist für uns ein zusätzlicher Ansporn, den Mobilfunk-Turbo noch schneller ins Land zu bringen. Unsere Techniker bauen schneller als geplant. Unser 5G-Netz ist seit heute für 10 Millionen Menschen verfügbar. In zwei Monaten werden wir 15 Millionen Menschen mit dem schnellen Netz erreichen, bis Ende 2021 30 Millionen. Das sind dann zehn Millionen Menschen mehr als ursprünglich geplant. Nie ist ein Netz schneller gewachsen. Und auch die Zahl der Nutzer wird jeden Tag größer: Jedes zweite Handy, das unsere Kunden im Oktober gekauft haben, kann 5G.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Astra-Zeneca-Ablehnung : Zweifel macht wählerisch

          Der Astra-Zeneca-Impfstoff wird für Menschen über 60 empfohlen. Doch die wollen ihn oft nicht haben und bemühen sich lieber um Impfstoffe von Biontech oder Moderna. Haben die Jüngeren deshalb das Nachsehen?
          Im Gespräch: Günther Jauch – hier bei einer Moderation zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit – wundert sich über Hass.

          Günther Jauch über Drohungen : „Ich bin völlig angstfrei“

          Günther Jauch war Werbegesicht einer Impfkampagne, erkrankte dann an Corona – und bekam den Hass von Impfgegnern ab. Ein Interview über seine Erkrankung, unzuverlässige Schnelltests und Pöbler, die sich nicht verstecken.