https://www.faz.net/-gqe-a3575

Amerika gegen China : „Wer in der KI führt, dominiert wirtschaftlich und militärisch“

Pedro Domingos forscht und lehrt an der University of Washington und zählt zu den führenden Fachleuten in der Künstlichen Intelligenz. Bild: F.A.Z.

Washington und Peking liefern sich ein technologisches Wettrüsten. KI-Fachmann Pedro Domingos erklärt, wer die besseren Chancen hat - und wie wichtig Daten, Demokratie und Privatsphäre sind.

          7 Min.

          Professor Domingos, in der Künstlichen Intelligenz läuft ein regelrechtes Wettrüsten, jedes Land von Amerika bis China will vorne liegen. Warum ist das so wichtig?

          Alexander Armbruster

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Wer in der Künstlichen Intelligenz dominiert, wird wahrscheinlich sowohl wirtschaftlich als auch militärisch dominieren.

          Wieso?

          Die Sache ist die: Künstliche Intelligenz ist nicht einfach eine weitere Technologie. KI ist so etwas wie die nächste Stufe der Technologie selbst.

          Das müssen Sie erklären.

          Sobald Sie Künstliche Intelligenz haben, können Sie im Prinzip – und es besteht ein großer Unterschied zwischen Prinzip und Praxis – alles tun, was Menschen tun können, und Sie können es schneller, effizienter, in größerem Maßstab, potentiell besser. Wenn Sie keine KI haben und andere haben sie, werden Sie leiden. Wenn man sich die Geschichte der Technologie und des Militärs anschaut, sind diese sehr eng miteinander verflochten, und die KI ist in unserer Zeit potentiell ein entscheidender Vorteil.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

          Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.
          Multilateralist mit Erfahrung: Antony Blinken soll Joe Bidens Außenminister werden.

          Bidens Außenminister-Kandidat : Ein Name, der für leuchtende Augen sorgt

          Antony Blinken hat kurz vor der Wahl die Grundprämisse von Joe Bidens Außenpolitik bestimmt: Amerika soll wieder seine Rolle als Ordnungsmacht einnehmen. Als Außenminister wird er sie laut Medienberichten nun selbst verwirklichen. Ein Porträt.