https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/uber-chef-khosrowshahi-spricht-ueber-seinen-plan-fuer-deutschland-18066195.html

Dara Khosrowshahi in der F.A.Z.-Redaktion in Frankfurt am Main. Bild: Ilkay Karakurt

Uber-Chef Dara Khosrowshani : „Wir wollen der Lieferant für die nächste Stunde sein“

Uber-Chef Dara Khosrowshahi will der Konkurrenz mit einer multifunktionalen Mobilitätsplattform enteilen. Im Interview spricht er über die Folgen der Pandemie, seinen Plan für Deutschland – und wie er Amazon schlagen möchte.

          9 Min.

          Herr Khosrowshahi, bevor wir darüber sprechen, wie sich die Uber-Angebote gerade schlagen, erst mal etwas anderes, was derzeit gelegentlich untergeht: Die Pandemie befindet sich in einem Stadium, in dem viele Einschränkungen gefallen sind und wir uns endlich wieder häufiger persönlich treffen können. Wie macht sich das in Ihrem Unternehmen bemerkbar?

          Alexander Armbruster
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.
          Falk Heunemann
          Wirtschaftsredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
          Carsten Knop
          Herausgeber.

          Wir haben eine 50-50-Regel als Orientierung eingeführt. Unsere Mitarbeiter können sich ihre Arbeitszeit so einteilen, dass sie ungefähr die Hälfte davon im Büro und die andere Hälfte von zu Hause oder von wo auch immer sie wollen arbeiten können. Was während der Hochphase der Pandemie über Videodienste wie Zoom gut funktioniert hat, waren die strukturierten Interaktionen und Meetings. Aber gerade die informellen Gespräche auf dem Flur, in denen man erfährt, wie es einer Person geht, was sie gerade macht oder an welchem Projekt sie arbeitet – diese spontanen Interaktionen sind etwas, das uns allen gefehlt hat, davon bin ich überzeugt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die EU-Länder haben sich vorgenommen, ihren Gasverbrauch um mindestens 15 Prozent zum Frühling zu reduzieren.

          Standpunkt : Wo ist die Energiestrategie gegenüber Russland?

          Es ist, als spielte Europa Schach mit bereits festgelegten Zügen, unfähig, auf Russlands Vorgehen zu reagieren. Dabei gibt es die Möglichkeit, das Heft des Handelns zu übernehmen. Ein Gastbeitrag.