https://www.faz.net/-gqe-983j5

Tyler „Ninja“ Blevins in einem Livestream auf Twitch Bild: Screenshot F.A.Z./Twitch.tv

Reich mit 26 Jahren : Mit Computerspielen verdient dieser junge Mann 560.000 Dollar im Monat

Tyler „Ninja“ Blevins sendet live auf der Streamingplattform Twitch, wenn er Computer spielt. Das interessiert Millionen – und es werden immer mehr.

          3 Min.

          Noch vor zwei Jahren hat Tyler Blevins überlegt, zurück ans College zu gehen, um seine Ausbildung abzuschließen. Stattdessen hat sich der junge Mann aus Lake Villa in Illinois weiter darauf konzentriert, mit Computerspielen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Nun verdient er mehr als eine halbe Million Dollar damit, Videos live im Internet zu übertragen. Im Monat wohlgemerkt, nicht im Jahr.

          Jonas Jansen
          (joja.), Wirtschaft

          Blevins ist im Internet besser bekannt unter dem Namen „Ninja“, auf der Live-Streamingplattform Twitch ist er derjenige mit den meisten Anhängern. Mehr als 3 Millionen Menschen folgen ihm auf der Plattform, für die Amazon im Jahr 2014 in bar 970 Millionen Dollar bezahlt hat. Gut 100 Millionen aktive monatliche Nutzer zählt Twitch, und mehr als 160.000 davon zahlen einen monatlichen Beitrag von mindestens 4,99 Dollar dafür, dass sie die Videos von „Ninja“ ohne Werbung sehen und ohne Beschränkungen Kommentare in einen Chat schreiben können – also einfach Teil einer Fangemeinschaft sind.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?