https://www.faz.net/-gqe-9gy4z

Start-ups planen Markteinstieg : Die E-Tretroller kommen nach Deutschland

  • -Aktualisiert am

Sind auf dem Weg nach Deutschland: Die E-Tretroller von Lime. Bild: Reuters

In Deutschland sind sie noch verboten: E-Tretroller. Bald sollen sie auch hierzulande erlaubt werden. Zwei amerikanische Start-ups stehen in den Startlöchern. Und suchen schon nach deutschen Angestellten.

          1 Min.

          In San Francisco gehören sie zum Straßenbild, in Deutschland lassen sie nicht mehr lange auf sich warten: Die Elektroroller kommen.

          Das Rennen amerikanischer Pioniere um die Eroberung der Republik geht in die heiße Phase. Bird und Lime, beides junge Firmen mit starken Investoren im Hintergrund und zurzeit jeweils mehr als einer Milliarde Dollar wert, sind kurz vor dem Sprung. Bird hat im September seine E-Scooter in Wien eingeführt und im Oktober in Zürich.

          Als Nächstes ist Deutschland dran, der Start hierzulande steht nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung unmittelbar bevor, allerdings nicht in Berlin oder München, sondern einer mittelgroßen Stadt. Wo genau, das will das Unternehmen demnächst verraten, jedenfalls soll es noch vor Weihnachten losgehen.

          Konkurrent Lime, mit Uber und Google als Finanziers, peilt Anfang 2019 den Markteintritt in Deutschland an. Auf der Homepage werden schon Berlin und Frankfurt als Standorte genannt, in den sozialen Medien hat das Unternehmen Stellenanzeigen für insgesamt sechs deutsche Städte geschaltet.

          Offiziell sind die E-Scooter im öffentlichen Verkehr in Deutschland noch nicht zugelassen, die Regierung plant aber die baldige Legalisierung.

          Weitere Themen

          Auf Spesen ins Striplokal

          Schweizer Wirtschaftskrimi : Auf Spesen ins Striplokal

          Dem ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz drohen bis zu sechs Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Banker gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor. In der Anklage geht es nicht nur um Ausflüge in Rotlichtbars.

          Österreichs nie genutztes Kernkraftwerk Video-Seite öffnen

          Zwentendorf : Österreichs nie genutztes Kernkraftwerk

          In Betrieb gegangen ist das einzige Atomkraftwerk Österreichs nie, da sich die Menschen in einer Volksabstimmung in den siebziger Jahren gegen die Kernkraft entschieden. Aus Wien kommt nun heftiger Widerstand gegen die Brüsseler Taxonomie-Verordnung.

          Topmeldungen

          Pierin Vincenz im Februar 2015

          Schweizer Wirtschaftskrimi : Auf Spesen ins Striplokal

          Dem ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz drohen bis zu sechs Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Banker gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor. In der Anklage geht es nicht nur um Ausflüge in Rotlichtbars.
          Friedrich Merz im Deutschen Bundestag

          Wahl des neuen Vorsitzenden : Wohin führt Merz die CDU?

          Im dritten Anlauf erreicht Friedrich Merz endlich sein Ziel: Am Samstag wird er Bundesvorsitzender der CDU. Bis zu den anstehenden Landtagswahlen muss er eine Richtung vorgeben. Aber welche?
          EZB-Präsidentin Lagarde

          EZB-Präsidentin : Lagarde: Wir haben die Inflation unterschätzt

          Die EZB-Präsidentin hebt beim Weltwirtschaftsforum hervor: Die Notenbank müsse jetzt zumindest offen bleiben für Änderungen des Inflationsausblicks. Von anderer Seite gibt es heftige Kritik.