https://www.faz.net/-gqe-a9628

Sport und KI : Der Super-Ball

Der smarte Fußball auf einer kabellosen Ladestation Bild: dpa

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Fabian Ernst hat eine zweite Karriere: Er will mit digitalen Fußbällen den Sport neu aufrollen. Damit will er auch Jugendliche von Spielkonsolen wegholen.

          3 Min.

          Wer gedacht hat, ein Fußballspiel zu gewinnen hängt am Willen einer Mannschaft und an den Einfällen der Spieler, wird umdenken müssen. Die Digitalisierung und wohl auch die Künstliche Intelligenz halten Einzug in den beliebtesten Mannschaftssport der Welt – und mittendrin ist Fabian Ernst.

          Markus Frühauf
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Der ehemalige Nationalspieler Deutschlands und Profi bei Hannover 96, dem Hamburger SV, Werder Bremen und Schalke 04 ist inzwischen Gründer – und Investor des Start-ups Sports Technology Systems. Das hat einen Fußball mit Chip und App entwickelt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aufflammender Antisemitismus : Wer jetzt schweigt

          Gerade bezeugen wir wieder, dass viele „Israel-Kritiker“ den Nahostkonflikt nicht verstehen. Sie wollen nicht sehen, was die Hamas anrichtet. Und auf der Straße zeigt der Antisemitismus sein Gesicht.
          Der süße Traum vom baldigen Ruhestand

          Relevanz von Barwerten : Vielleicht sind Sie Millionär

          Hohe Geldbeträge lösen bei vielen Menschen ein gewisses Kopfschütteln aus. Wer eine ehrliche Vermögensbilanz zieht, kann jedoch positiv überrascht werden. Unser Finanzexperte hilft bei dem Ausflug in die höhere Mathematik.