https://www.faz.net/-gqe-934mh

Sensible Daten geklaut : Cyberangriff auf Schönheitsklinik in London

  • Aktualisiert am

Diesmal hat wohl die Hackergruppe „The Dark Overlord“ zugeschlagen. Bild: dpa

In der Klinik London Bridge Plastic Surgery lassen sich auch Prominente operativ aufhübschen. Nun hat eine wohlbekannte Hackergruppe Daten geraubt - und eine Drohung aufgestellt.

          1 Min.

          Hacker haben durch einen Cyberangriff Daten einer bekannten Londoner Schönheitsklinik erbeutet - womöglich auch Daten über prominente Patienten. Die Londoner Polizei erklärte, sie ermittele nun wegen Datendiebstahls.

          Ein Sprecher der Klinik London Bridge Plastic Surgery äußerte sich „entsetzt“ darüber, dass Patienten Ziel der Attacke geworden seien. Demnach ist eine hoch-professionelle und den internationalen Justizbehörden wohlbekannte Hackergruppe für den Datenklau verantwortlich.

          Das amerikanische Nachrichtenportal „Daily Beast“ berichtete, eine Hackergruppe mit dem Namen „The Dark Overlord“ habe ihren Reportern gestohlene Fotos von Genitalien während Operationen zugeschickt. Demnach deuteten die Hacker an, auch Fotos von Mitgliedern von Königshäusern erbeutet zu haben: „Hier gibt es einige königliche Familien.“ Die Gruppe kündigte an, die Patientenliste mit entsprechenden Fotos zu veröffentlichen.

          Die Klinik London Bridge Plastic Surgery liegt im noblen Stadtteil Marylebone. Zu den Kunden gehört das britische Starlet Katie Price, das einst nach einem Facelifting das „tolle Ergebnis“ des Eingriffs lobte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kritisierte Meuthens Rede als „spalterisch“: der Vorsitzende der Bundestagsfraktion und AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland

          AfD-Parteitag : Gauland schlägt zurück

          Für seine Kampfansage an die Radikalen muss der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen heftige Kritik einstecken. Fraktionschef Alexander Gauland rügt Meuthens Rede als „Verbeugung vor dem Verfassungsschutz“ – dabei müsse die AfD gegen diesen „kämpfen“.

          Pressefreiheit in Frankreich : Macrons Doppelmoral

          Es ist gut, dass der französische Präsident Karikaturen gegen Zensurversuche im Namen der „politischen Korrektheit“ verteidigt. Doch er wäre glaubwürdiger, wenn er die Pressefreiheit nicht an anderer Stelle selbst einschränken würde.
          Kaum zu glauben: Marco Reus unterliegt mit der Borussia gegen Köln.

          Überraschende BVB-Pleite : Dortmunder Debakel gegen Krisenklub

          Mit einem Sieg hätte die Borussia an der Bundesliga-Tabellenspitze Druck auf den FC Bayern machen können. Stattdessen unterliegt der BVB dem abgeschlagenen 1. FC Köln. Erling Haaland vergibt in der Nachspielzeit eine Großchance.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.