https://www.faz.net/-gqe-934mh

Sensible Daten geklaut : Cyberangriff auf Schönheitsklinik in London

  • Aktualisiert am

Diesmal hat wohl die Hackergruppe „The Dark Overlord“ zugeschlagen. Bild: dpa

In der Klinik London Bridge Plastic Surgery lassen sich auch Prominente operativ aufhübschen. Nun hat eine wohlbekannte Hackergruppe Daten geraubt - und eine Drohung aufgestellt.

          1 Min.

          Hacker haben durch einen Cyberangriff Daten einer bekannten Londoner Schönheitsklinik erbeutet - womöglich auch Daten über prominente Patienten. Die Londoner Polizei erklärte, sie ermittele nun wegen Datendiebstahls.

          Ein Sprecher der Klinik London Bridge Plastic Surgery äußerte sich „entsetzt“ darüber, dass Patienten Ziel der Attacke geworden seien. Demnach ist eine hoch-professionelle und den internationalen Justizbehörden wohlbekannte Hackergruppe für den Datenklau verantwortlich.

          Das amerikanische Nachrichtenportal „Daily Beast“ berichtete, eine Hackergruppe mit dem Namen „The Dark Overlord“ habe ihren Reportern gestohlene Fotos von Genitalien während Operationen zugeschickt. Demnach deuteten die Hacker an, auch Fotos von Mitgliedern von Königshäusern erbeutet zu haben: „Hier gibt es einige königliche Familien.“ Die Gruppe kündigte an, die Patientenliste mit entsprechenden Fotos zu veröffentlichen.

          Die Klinik London Bridge Plastic Surgery liegt im noblen Stadtteil Marylebone. Zu den Kunden gehört das britische Starlet Katie Price, das einst nach einem Facelifting das „tolle Ergebnis“ des Eingriffs lobte.

          Weitere Themen

          In der Krise werden strenge Vorgaben flexibel

          Flutkatastrophe : In der Krise werden strenge Vorgaben flexibel

          Der Bau von Brücken, Straßen und Schulen dauert meist ewig. Doch schon die Corona-Pandemie hat gezeigt: In Krisenzeiten geht alles viel schneller. Das wird auch bei der Flutkatastrophe der Fall sein.

          „Das betrifft uns alle"

          WhatsApp-Chef über Pegasus : „Das betrifft uns alle"

          Der WhatsApp-Chef sieht in den Enthüllungen über die Überwachungssoftware Pegasus einen „Weckruf“. Es betreffe „uns alle“. Der Hersteller NSO wehrt sich gegen die Vorwürfe.

          Topmeldungen

          Von innen nach außen –  die zerstörten  Gleise der Ahrtalbahn bei Marienthal, daneben die zerstörte Bundesstraße B 267.

          Medienökologin über die Flut : „Es sind Bilder entfesselter Kräfte“

          Schutzmaßnahmen allein reichen nicht – wir brauchen neue Erzählungen, sagt die Medienökologin Birgit Schneider. Im Interview spricht sie über die Darstellung des Klimawandels und die Kluft zwischen Wissen und Handeln.

          Afghanistan : Eine Stadt in Angst

          Die Taliban stehen vor Kabul. Viele Einwohner der afghanischen Hauptstadt sind verzweifelt und fragen sich, ob sie fliehen sollen. Ein paar junge Frauen wollen kämpfen.

          Basketball-Star Luka Dončić : Schaut diesem Jungen zu!

          Luka! Die besten Basketballspieler werden beim Vornamen genannt. Der Slowene Dončić will in Tokio den Entertainern der USA die Show stehlen. Denn vielleicht ist seine erste Chance schon die letzte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.