https://www.faz.net/-gqe-abndg
Bildbeschreibung einblenden

Ransomware : Cyberbanden und ihre beliebteste Waffe

Virtuelle Welten: Ein Mann im Hoody am Laptop vor einem projizierten Computercode. Bild: Reuters

Der Hackerangriff auf eine der großen Ölleitungen Amerikas basiert auf einem Geschäftsmodell, das aus den dunkelsten Winkeln des Internets kommt – und floriert.

          6 Min.

          „Technisch gesehen, ist das nicht so sehr anspruchsvoll gewesen“, sagt Hitesh Sheth, Chef der kalifornischen IT-Security-Firma Vectra AI, über die jüngsten Hackerattacken, die eine der großen Ölleitungen Amerikas vorübergehend außer Betrieb gesetzt haben. „Und genau das sollte uns wahrlich Sorgen machen“, erklärt er. Denn es zeige, wie einfach es sei, wichtige industrielle Anlagen lahmzulegen und ein Unternehmen wie den Betreiber Colonial Pipeline zu erpressen.

          Stephan Finsterbusch
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Colonial zahlte für die Freisetzung seiner blockierten Daten nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg rund 5 Millionen Dollar und fährt dieser Tage den Betrieb seiner Anlagen wieder hoch. Die Pipeline führt über 8800 Kilometer von Houston/Texas bis nach New York, transportiert am Tag rund 2,5 Millionen Barrel Öl und versorgt so etwa 50 Millionen Menschen. Das Wiederhochfahren der Anlage kann bis zu zwei Wochen dauern. Das Problem der Hacker aber ist damit noch lange nicht gelöst. Denn Ransomware-Angriffe auf Unternehmen häuften sich derzeit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bei Immobiliengeschenken heißt es: Steuerfragen umfassend prüfen.

          Der Steuertipp : Die Nießbrauch-Falle

          Der Nießbrauch wird bei Immobilienschenkungen gern gewählt, um das Nutzungsrecht zu behalten. Dabei sollte man nie die Einkommensteuer übersehen.