https://www.faz.net/-gqe-ac1hb
Benjamin Fischer

Apple und Amazon gegen Spotify : Der neue Preiskampf im Musikstreaming

Billie Eilish und ihr Bruder Finneas - hier zu sehen in der Apple TV-Doku „The World's A Little Blurry“ - haben auch Spotify-HiFi präsentiert. Bild: AP

Amazon und Apple Music bieten HiFi-Sound künftig ohne Aufpreis an. Was für die Tech-Riesen Sinn ergibt und die Nutzer freuen dürfte, kommt nicht nur für Marktführer Spotify reichlich ungelegen.

          3 Min.

          Für Spotify-Chef Daniel Ek hätten die vergangenen zwei Wochen wahrlich besser laufen können. Erst wurde sein privates Übernahmeangebot für seinen Lieblingsverein Arsenal London abgelehnt. Wenig später preschte Apple Music, der ärgste Konkurrent des Musikstreaming-Marktführers, mit seinen HiFi-Plänen vor und brachte das gewohnte Preissystem gehörig durcheinander.

          So steht Nutzern des Standard-Abos für 9,99 Euro pro Monat statt der im Sinne kleinerer Datenraten komprimierten Musik ab Juni verlustfreie CD-Qualität zur Verfügung. Dazu kommen weitere klangliche Annehmlichkeiten, und das alles ohne Preisaufschlag. Spotify hatte seinerseits im Februar die Einführung eines solchen HiFi-Angebots angekündigt. Bis zu Apples Vorstoß waren Beobachter von einem Aufpreis ausgegangen, wie er eben üblich war.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das „Audi Grand Sphere Concept“: Nicht nur der Name soll etwas hermachen.

          Neue Audi-Modelle : Geburtshelfer für eine Marke

          Strategieberater Truffle Bay hat drei Audi-Konzeptautos einen Namen gegeben. Der Autokonzern kann mit seiner Marketingschlacht beginnen.