https://www.faz.net/-gqe-a93l4

Es geht nicht nur ums Auto : Mittendrin in der Batterie-Revolution

  • -Aktualisiert am

Von wegen nur Starthilfe: Batterie-Technik ist zentral nicht nur für den Fortschritt in der Autoindustrie, sondern auch der Informatik. Bild: Getty

Lithium-Ionen-Batterien werden immer besser. Forscher setzen aber auch auf alternative Ansätze – und neue Materialien. Das Potential ist gewaltig. Ein Gastbeitrag.

          9 Min.

          Batterien gibt es seit mehreren 100 Jahren, und spätestens nachdem der italienische Arzt Luigi Galvani um 1780 ein Froschbein mittels Elektrizität aus einer batterieähnlichen Anordnung zum Zucken gebracht hatte, trat diese Form der Bereitstellung elektrischer Energie einen Siegeszug an. Abendgesellschaften trafen sich, um sich an den wunderlichen Eigenschaften dieser geheimnisvollen Kraft zu ergötzen, und Wissenschaft und Wirtschaft interessierten sich zunehmend für die Eigenschaften und die Nutzbarkeit dieses neuen Effekts.

          So wurden immer neue technische Möglichkeiten entdeckt, um ihn zu verwerten. Erste Autos hatten Elektroantriebe schon Jahrzehnte bevor sich der Verbrennungsmotor durchsetzte, und um das Jahr 1900 herum gab es sogar mehr zugelassene Elektrofahrzeuge als „Verbrenner“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mit Sack und Pack: Amerikanische Soldaten in Afghanistan.

          Abzug aus Afghanistan : Augen zu und raus

          Präsident Bidens Ankündigung, aus Afghanistan abzuziehen, stellt die Nato-Partner vor vollendete Tatsachen. Aber aus amerikanischer Sicht ist das Zeitalter der Antiterrorkriege vorbei. Die strategischen Interessen liegen woanders.
          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.