https://www.faz.net/-gqe-9wg8k

Live-Fußball im Internet : Die Bundesliga macht’s wie Netflix

Fans des FC Bayern in China: Die Bundesliga setzt auf das Streaming-Potential. Bild: Imago

Ein eigener Streaming-Dienst soll Bundesligaspiele über Internet und Mobilfunk zeigen – aber nur im Ausland. Das steckt hinter der neuen Strategie.

          2 Min.

          Während die englische Premier League im Fußball gerade über einen eigenen Streaming-Dienst nachdenkt, der Livespiele auf direktem Weg für den Endverbraucher übertragen soll, hat die Bundesliga die technischen Voraussetzungen dafür offenbar schon geschaffen. Beginnen könnte das Angebot gleich zur nächsten Saison – allerdings nicht auf dem heimischen Markt. Das bestätigte die Deutsche Fußball Liga (DFL) auf Anfrage und verwies auf Äußerungen ihres Geschäftsführers Christian Seifert.

          Michael Ashelm

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Dieser hatte während der DFL-Generalversammlung im Sommer vor den Mitgliedsvereinen angekündigt, dass man im Jahr 2020 in der Lage sei, ein eigenes sogenanntes „Over-the-top“-Angebot (OTT) über Internet und Mobilfunk mit Livespielen der ersten und zweiten Bundesliga in nahezu allen Ländern zu starten. „Ich betone ausdrücklich, das ist nicht unsere präferierte Option in Deutschland, wo wir eine gute Nachfrage nach unseren Medienrechten erwarten. In Deutschland planen wir definitiv kein eigenes Angebot“, sagte Seifert, was in einem Video von der Veranstaltung zu sehen ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          In der Corona-Krise sind Gesundheitssysteme in vielen Ländern überfordert: Intensivstation mit Covid-19-Erkrankten in einer Klinik im italienischen Pavia

          Nach der Corona-Krise : Deutschland wird zum Vorsorgestaat

          Die Corona-Krise erschüttert die Grundlagen unserer Gesellschaften und der Weltwirtschaft. Das Verhältnis von Markt und Staat wird sich fundamental ändern. Gesundheitssysteme sind nicht mehr privatisierbar. Ein Gastbeitrag des ehemaligen Außenministers.