https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/jonas-andrulis-unsere-zukunft-als-nutzer-im-zeitalter-der-kuenstlichen-intelligenz-18440924.html

Auf dem Weg zum künstlichen Gehirn? Bild: iStock

Künstliche Intelligenz : Unsere Zukunft als zahlende Nutzer im KI-Zeitalter

  • -Aktualisiert am

Computer werden immer mächtiger und vielseitiger. Wovon abhängt, ob wir dabei mitgestalten können. Ein Gastbeitrag.

          10 Min.

          Schach, Go, Poker, Computerspiele: Die Bereiche, in denen Künstliche Intelligenzen (KI) übermenschliche Leistungen erbringen, nehmen zu. Doch längst geht es eben nicht mehr nur um spektakuläre schlagzeilenträchtige Erfolge in hochspeziellen Spieleumgebungen. Inzwischen arbeiten Fachleute rund um den Globus gezielt an KI-Systemen, die umfassender kompetent sind, die nicht nur in einem Fachgebiet dominieren, sondern in verschiedenen komplexen Herausforderungen gleichzeitig Verhalten zeigen, das unserem Verständnis von Intelligenz nahekommt.

          KI-Sprachmodelle etwa erreichen inzwischen beeindruckende Fähigkeiten im Kontext von Aufgaben moderner Büroarbeit. Dahinter stehen immer schnellere Rechner und immer größere verfügbare Datenmengen – und natürlich auch bessere Lernalgorithmen. Dieser rasante Fortschritt in Forschung und Entwicklung hat die Debatte um die Technologiesouveränität Europas stärker in den Fokus von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft gerückt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?