https://www.faz.net/-gqe-a102b

Handelsstreit : Amerikas unbeirrter Kampf gegen Huawei

Die technologische Auseinandersetzung zwischen Amerika und China läuft auf Hochtouren. Bild: Reuters

Washingtons Kampagne gegen den chinesischen Tech-Konzern zeitigt Erfolge – wichtige Länder wenden sich mittlerweile ab. Und in der amerikanischen Regierung kursieren noch ganz andere Ideen.

          3 Min.

          Die Regierung der Vereinigten Staaten versucht mit großer Zielstrebigkeit, den globalen Einfluss des chinesischen Telekom-Ausrüster Huawei zu minimieren. Die Strategie hat drei Elemente: Potentielle Huawei-Kunden entmutigen, Huawei schwächen – und die Konkurrenz stärken.

          Winand von Petersdorff-Campen

          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          Der chinesische Weltmarktführer steht im Verdacht, beim Ausbau der 5G-Infrastruktur für das superschnelle Internet in der ganzen Welt Zugänge für chinesische Sicherheitsdienste zu ermöglichen. Huawei hat den Verdacht stets zurückgewiesen.

          Doch den Amerikanern geht es nicht nur um Cybersecurity-Risiken. Sie sehen 5G als eines der Felder, auf denen die globale Technologieführerschaft entschieden wird und nehmen dabei durchaus missmutig zur Kenntnis, dass es keinen amerikanischen Ausrüster gibt, der Huawei Paroli bieten könnte. Noch nicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demo am 1. August in Berlin

          „Querdenken 711“ : Und wieder die Politiker!

          Eine Initiative peitscht Bürger in der Corona-Pandemie auf, um sie zu ihren Demos zu locken. Doch angebliche Belege sind gefälscht, Fotos aus dem Zusammenhang gerissen.
          Franziska Giffey (SPD)

          F.A.Z. exklusiv : Giffey wurde rechtswidrig bevorzugt

          Die Bundesfamilienministerin hätte für den Verstoß von Zitierregeln keine „Rüge“ durch die Freie Universität bekommen dürfen. Dafür fehlt es an einer Rechtsgrundlage, schreibt der Wissenschaftliche Parlamentsdienst des Berliner Abgeordnetenhauses.
          Zur Verteidigung gegen China bereit: Taiwans Präsidentin  Tsai Ing-wen bei einer Militärübung.

          Chinas Konflikt mit Amerika : Nach Hongkong jetzt Taiwan?

          Auch die militärischen Spannungen zwischen China und Amerika nehmen gefährlich zu. Ein gewaltsamer Konflikt der beiden Supermächte im südchinesischen Meer scheint nicht mehr ausgeschlossen.