https://www.faz.net/-gqe-9eh8r

Häufiger Grund für Scheidungen : Ist Fortnite ein Beziehungskiller?

  • Aktualisiert am

Das Videospiel Fortnite ist derzeit sehr beliebt. Bild: AFP

Das Videospiel Fortnite ist nicht nur ein erfolgreiches Online-Spiel. Vielfach ist es offenbar auch der Grund für Scheidungen.

          1 Min.

          Der beliebte Online-Shooter Fortnite ist offenbar nicht ganz unschuldig an endenden Beziehungen. So werden immer mehr Scheidungen eingereicht, bei denen die Eheleute das erfolgreiche Videospiel als Grund angeben.

          Die britische Online-Scheidungsplattform Divorce Online hat seit Anfang des Jahres 200 Scheidungsanträge erhalten, bei denen „Sucht nach Fortnite und anderen Videospielen“ als einer der Gründe für das Ende der Beziehung angegeben wurde.

          „Sucht nach Drogen, Alkohol und Glücksspiel wurden oft als Gründe für Scheidungen genannt, aber der Beginn der digitalen Revolution hat neue Süchte eingeführt“, sagte ein Unternehmenssprecher. Die Scheidungsanträge mit der Sucht nach Onlinespielen als Trennungsgrund entsprächen dabei rund fünf Prozent der seit dem ersten Januar eingegangenen 4665 bearbeiteten Fälle. 

          Divorce Online ist einer der größeren Online-Scheidungsdienste Großbritanniens. Ziel der Plattform ist es, Menschen zu ermöglichen, ihre eigenen Scheidungsverfahren in Großbritannien durchzuführen, ohne vor Gericht zu ziehen. Die veröffentlichten Zahlen sind allerdings nur eine Statistik des Unternehmens und stehen nicht repräsentativ für die Anzahl der Scheidungsanfälle in Großbritannien.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Amerikas Präsident Donald Trump

          Coronavirus-Pandemie : Trump trägt jetzt Maske

          Amerikas Präsident lehnte es lange ab, wegen der Corona-Pandemie eine Gesichtsmaske zu tragen. Nun zeigt sich Donald Trump doch mit Mund-Nasen-Schutz. Die Zahl der Neuinfektionen in seinem Land steigt unterdessen auf ein neues Rekordhoch.
          Für Sebastian Vettel läuft die Zeit bei der „Scuderia“ – bis Jahresende sitzt der Heppenheimer noch im Cockpit von Ferrari.

          Formel 1 : Die Gespenster im Kopf von Sebastian Vettel

          Die Zeit bei Ferrari geht für Sebastian Vettel zu Ende – das zehrt am viermaligen Weltmeister. Wo soll der einst so erfolgsverwöhnte Formel-1-Pilot hin?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.