https://www.faz.net/-gqe-9s754

Fortnite nicht erreichbar : Millionen Spieler starren in ein schwarzes Loch

  • Aktualisiert am

Schwarzes Loch: Fortnite-Spieler starren ins Dunkle Bild: https://www.epicgames.com/fortnite/de/home

Eines der beliebtesten Computerspiele der Welt ist momentan nicht erreichbar. Das liegt allerdings nicht an technischen Problemen, sondern an einem Meteoriten.

          1 Min.

          Fortnite ist „down“. Mit anderen Worten: Das Spiel ist seit Sonntagabend online nicht erreichbar. Ein schwarzes Loch erscheint dort, wo sonst das Spiel startet. Doch dabei dürfte es sich weder um einen Hack, noch um technische Probleme handeln. Vielmehr war das Finale der Season 10 des Computerspiels angekündigt worden. Berichten von Fachmagazinen zufolge wurden die Figuren der Fortnite-Spieler in dem sogenannten In-Game-Event gegen 20 Uhr am Sonntagabend durch die Luft gewirbelt.

          Raketen und Meteoriten hätten eine Schockwelle ausgelöst. Danach seien die Spieler in ein schwarzes Loch gesogen worden. Fachleute schätzen, so berichtet es CNN, dass mehrere Millionen Nutzer das Season-Finale verfolgt haben. In den kommenden Tagen soll dann die nächste Season des Spiels starten. Wann es so weit ist, ist noch nicht absehbar. Online kursieren allerdings schon einige Leaks über mögliche neue Karten und Funktionen. Der Hashtag „#Fortnite“ schaffte es schnell in die Twitter-Trends.

          Bei Fortnite werden Comic-Charaktere gespielt, mit denen die Nutzer sich verbarrikadieren und versuchen, Gegner zu eliminieren, also zu erschießen. Fortnite gilt als eines der populärsten Computerspiele der Welt. Mehr als 250 Millionen Spieler haben ein Fortnite-Konto, jeden Monat spielen bis zu 80 Millionen Menschen das Spiel.

          Freuen kann sich darüber der amerikanische Spielehersteller Epic Games. Der hat 2018 etwa 2,6 Milliarden Euro Gewinn gemacht, zwei Drittel davon dürfte laut Analysten Fortnite eingespielt haben. Investoren taxieren den Wert des Unternehmens auf mehr als 13 Milliarden Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Ziele der EZB sind umstritten.

          Debatte um Inflationsziel : Was die EZB wirklich antreibt

          Ist die Inflationsbekämpfung das einzig wahre Ziel der EZB oder gibt es noch andere implizite Absichten, die in Entscheidungen einfließen? Eine neue Studie stellt ein interessantes Experiment an.
          Die Eröffnung der Vogelfluglinie: Der dänische König Frederik IX. (links) und Bundespräsident Heinrich Lübke gehen im Mai 1963 im dänischen Hafen Rodbyhavn an Bord der Fähre.

          Von Hamburg nach Kopenhagen : Abschied von der Vogelfluglinie

          Die Zugfahrt von Hamburg nach Kopenhagen führte jahrzehntelang mit der Fähre über die Ostsee. Das war mal ein Verkehrsprojekt der Superlative. Nun ist die Verbindung über das Schiff Geschichte. Eine letzte Fahrt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.