https://www.faz.net/-gqe-a7v14

Zwischen Amerika und China : Das Problem mit der digitalen Souveränität

  • -Aktualisiert am

Wie viel muss Europa in der IT selbst können? Bild: F.A.Z.

Europa will in der Informationstechnologie aus guten Gründen unabhängiger werden von Amerika und China. Dennoch ist der Begriff „Souveränität“ nicht ungefährlich – denn er birgt Konfliktpotential. Ein Gastbeitrag.

          8 Min.

          Ob Gaia-X oder der jüngst von der Europäischen Kommission vorgeschlagene Digital Services Act, ob Verbraucherschutz, die Künstliche Intelligenz oder 5G: Die Forderung nach digitaler Souveränität hat in den vergangenen fünf Jahren deutlich an Intensität gewonnen– und besonders während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2020.

          In ihr kulminiert ein neues geopolitisches Bewusstsein, befeuert durch die Erfahrungen des Verhaltens der Vereinigten Staaten unter der Trump-Administration, durch die infrastrukturelle Ausweitung der chinesischen Einflusssphäre, durch das Wissen über die Wucht eines durch soziale Netzwerke geprägten Mediensystems und schließlich durch die seit Ausbruch der Pandemie noch einmal verstärkt gefühlte Abhängigkeit von den alltagsstrukturierenden Kräften unserer digitalen Helfer.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Marieke Lucas Rijneveld, 1991 in Nieuwendijk geboren

          Streit um Gorman-Übersetzung : Alles bewohnbar

          Darf eine weiße Person Amanda Gormans Gedichtband ins Niederländische übertragen? Nach scharfer Kritik gab Marieke Lucas Rijneveld den Auftrag zurück – und antwortet mit einem Gedicht.
          Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

          Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

          El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?