https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/elon-musk-erklaert-streit-mit-apple-fuer-beendet-18501207.html

Treffen mit Tim Cook : Elon Musk erklärt Streit mit Apple für beendet

  • Aktualisiert am

Hat Apple wieder lieb: Elon Musk Bild: dpa

Vergangene Woche erklärte Elon Musk Apple noch den „Krieg“, jetzt zeigt sich der Twitter-Chef versöhnlich. Ein Treffen mit Apple-Chef Tim Cook habe dazu geführt.

          1 Min.

          Twitter-Chef Elon Musk scheint sich nach seinen Verbalattacken gegen den iPhone-Hersteller Apple vorerst wieder beruhigt zu haben. Er habe ein „gutes Gespräch“ mit Apple-Chef Tim Cook geführt, twitterte Musk am Mittwoch (Ortszeit).

          Unter anderem hätten die beiden „das Missverständnis“ über eine angeblich angedrohte Entfernung der Twitter-App aus dem App Store von Apple geklärt. Cook habe deutlich gemacht, dass sein Konzern dies nie in Erwägung gezogen habe. Von Apple lag zunächst keine Stellungnahme vor.

          Musk hatte Apple zuvor scharf attackiert. In einer Serie von Tweets warf er am Montag die Frage in den Raum, ob Apple die Redefreiheit in Amerika hasse – da der Konzern seine Werbung bei Twitter nach dem Verkauf an ihn weitgehend eingestellt habe.

          Dann behauptete er, Apple habe ohne Angabe von Gründen gedroht, Twitter aus dem App Store zu werfen. Außerdem regte sich Musk über eine angeblich „geheime“ Abgabe an Apple bei Käufen im App Store auf – und meinte damit eine allgemein bekannte Umsatzbeteiligung von bis zu 30 Prozent.

          Weitere Themen

          Der China Reduction Act

          Habeck in Washington : Der China Reduction Act

          Wirtschaftsminister Habeck ist zu Gesprächen in Washington. Es geht um die amerikanische Subventionsoffensive und wie europäische Unternehmen stärker davon profitieren können. Der Plan dahinter reicht aber noch weiter.

          Topmeldungen

          Aktien können mehr als ein Regenschirm gegen die Stürme des Alters sein.

          Altersvorsorge : Diese Chancen bietet die Aktienrente

          Wie hoch Ihre heutige Rente sein könnte, wenn Sie die Rentenbeiträge von 45 Jahren an der Börse angelegt hätten, und warum Sie das Heft selbst in die Hand nehmen sollten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.