https://www.faz.net/-ikh-9mj7v

Komplexitätsforscher : „Es gibt Irrtümer, die sich die Menschheit nicht leisten kann“

„Es entstehen zweifelsohne neue Risiken“: ein selbstfahrendes Auto der Google-Schwesterfirma Waymo unterwegs auf Testfahrt Bild: dpa

Wird die Welt zu kompliziert? Der Komplexitätsfachmann Joe Norman spricht im Interview über Gentechnik, Flugzeugabstürze, selbstfahrende Autos – und darüber, warum Trump mit seiner Meinung manchmal richtig liegt.

          4 Min.

          Anfang März ist in Äthiopien eine Boeing 737 Max abgestürzt. Amerikas Präsident Donald Trump twitterte dazu, Fliegen werde viel zu komplex. Einfach und alt sei besser. Hat er recht?

          Winand von Petersdorff-Campen
          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          Er hat die richtige Intuition. Alt ist nicht unbedingt besser, die Zahl der Abstürze hat sich dramatisch verringert. Das neue Problem ist die undurchsichtige Rolle der Automatisierung. Die Boeing-Piloten sollten offenbar bewusst nicht wissen, welche Rolle die automatische Flugsteuerung spielt. Im speziellen Fall wussten sie nicht, dass der Autopilot sich in kritischen Situationen einschaltet, und sie konnten ihn nicht abschalten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.
          Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

          16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

          Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.