https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/die-digitalrat-vorsitzende-katrin-suder-ueber-dateneigentum-und-datenteilung-16465776.html

Digitalrat-Chefin Suder : „Teilt eure Daten!“

Die Physikerin und Neuroinformatikerin Katrin Suder (48) leitete das Berliner Büro von McKinsey und war dann Staatssekretärin im Verteidigungsministerium. Jetzt leitet sie den Digitalrat der Bundesregierung. Bild: Lucas Wahl

Katrin Suder entwirft eine Digitalstrategie für Deutschland. Hier erklärt die Regierungsberaterin, wo es hingehen muss.

          6 Min.

          Frau Suder, warum ist Deutschland im Digitalen so rückständig?

          Patrick Bernau
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Ralph Bollmann
          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Digitalisierung beeinflusst alle Lebensbereiche: wie wir leben, arbeiten, wie wir kommunizieren. Wie früher die Verbreitung der Elektrizität. Nur hat das damals Jahrzehnte gedauert, heute geht es in wenigen Jahren. Verwaltung und Unternehmen kommen mit der Geschwindigkeit nicht mit, auch weil sie das Neue noch nicht mit Liebe zur Zukunft umarmen.

          Wie wollen Sie das als Vorsitzende des Digitalrats ändern?

          Wir unterstützen und beraten, klären auf und treiben an. Nicht ich alleine, auch alle anderen Mitglieder. Wir sind ein sehr diverses Team. Um nur einen Namen zu nennen: Viktor Mayer-Schönberger, Jurist aus Oxford, ist einer der führenden Köpfe, wenn es um Datenregulierung geht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwer loszuwerden: Lebensmitteltmotten nisten sich im Essensvorrat gerne ein.

          Geht doch! : Tod den Lebensmittelmotten

          Lebensmittelmotten will niemand haben, aber man wird sie nur schwer los. Doch kleine unscheinbare Tiere helfen zuverlässig, die Plage zu beherrschen.