https://www.faz.net/-gqe-9jd9b
Carsten Knop

Innovationsfreudig, nur wie? : So sieht eine moderne Industriepolitik aus

  • -Aktualisiert am

Google hat gerade in Berlin ein neues Büro eröffnet. Bild: Reuters

Deutschland und Europa sollten nicht mit viel Geld nachbauen, was andere schon haben. Ein anderer Ansatz lohnt mehr. Eine Analyse.

          3 Min.

          Die Industrie ist in Deutschland in weit stärkerem Maße als in vergleichbaren Ländern das Fundament für Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze. So beginnt ein Papier des Bundeswirtschaftsministeriums unter der Überschrift „Moderne Industriepolitik“. Es stammt aus dem Jahr 2017.

          In ihm stehen viele kluge Sätze über innovationsfreundliche Rahmenbedingungen. Kein Wort wird darüber verloren, dass endlich eine eigene große Batteriefertigung für Elektroautos in Deutschland aufgebaut werden müsse, auch nicht darüber, dass Milliarden Euro in die Erforschung Künstlicher Intelligenz gesteckt werden müssten. Und ein Gedanke an die Stärkung europäischer oder gar deutscher Gegengewichte zum chinesischen Netzwerkausrüster Huawei fehlt auch.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsidenten: Duterte mit Trump auf dem Asean-Gipfel in Manila im November 2017

          Rodrigo Duterte : Der gekränkte Präsident

          Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte will nicht länger Amerikas „kleiner brauner Bruder“ sein. Von seiner Aufkündigung des Verteidigungsabkommens mit den Vereinigten Staaten profitiert vor allem: China.