https://www.faz.net/-gqe-9kcin

Zukunft der Mobilität : Auch Europa kann autonomes Fahren

Ein Mitarbeiter von Bosch fährt auf der Autobahn 81 bei Abstatt in einem Auto, das als Prototyp für autonomes Fahren genutzt wird. Bild: dpa

Daimler und BMW sind nicht die einzigen, die Chinesen und Amerikanern im Bereich des autonomen Fahrens das Lenkrad aus der Hand nehmen wollen. Die Tests laufen auf Hochtouren unter dem Radar der Öffentlichkeit – noch.

          5 Min.

          Entlang der A9 zwischen Nürnberg und München kommen Auto- und Bahnfahrer der Zukunft schon sehr nahe, ohne es richtig zu bemerken. Ein Industriekonsortium testet auf einem 30 Kilometer langen Teilstück von Autobahn und parallel verlaufender Schienenschnellstrecke den Verkehr, wie er künftig sein soll.

          Hendrik Ankenbrand

          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.

          Thiemo Heeg

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Martin Gropp
          Roland Lindner

          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Susanne Preuß

          Wirtschaftskorrespondentin in Stuttgart.

          „Digitales Testfeld Autobahn“ nennt sich das Ganze. Hier funkt der Telekomausrüster Ericsson schon mal probeweise mit LTE im Vorgriff auf den 5G-Standard, der als Basis für den autonomen Verkehr gilt. Hier fahren vernetzte Laster. Hier werden Verbindungen zwischen Fahrzeugen untereinander und zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur ausgetestet. BMW, die Deutsche Bahn, die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica sind ebenso aktiv wie die TU Dresden, die Bundesanstalt für Straßenwesen und die Bundesnetzagentur. Kürzlich war Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu Gast. Er zeigte sich beeindruckt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Barack Obama war von 2009 bis 2017 amerikanischer Präsident.

          Trumps Gegner : Obama ist wieder da

          Viele vermissen einen Staatsmann wie Barack Obama. Im Zuge der Unruhen gilt das umso mehr. Der frühere Präsident steht für ein anderes Amerika und teilt gegen seinen Nachfolger Donald Trump aus. Kann das gutgehen?
          Der wohl bekannteste deutsche Liedermacher Reinhard Mey

          Reinhard Mey : „Ich hatte eine Scheu, meine Liebe offen darzulegen“

          Er ist der wohl bekannteste deutsche Liedermacher, ein „Poet des Alltäglichen“ ist er genannt worden, er steht seit 50 Jahren auf der Bühne: Reinhard Mey über seine drei Kinder, das zärtliche Verhältnis zu seinen Gitarren und die Schönheit seiner Frau.
          Das Bild des Kostengängers Europas trägt Italien zu Unrecht. (Symbolfoto)

          Italien und die EU : Zahlmeister statt Sorgenkind

          „Der Norden“ Europas zahlt für „den Süden“, und Deutschland als „oberster Zahlmeister“ der EU muss für die Italiener blechen? Was für ein Irrtum!