https://www.faz.net/-gqe-a7wgz

Verantwortlicher für den Hype : „Nachts passieren auf Clubhouse die spannendsten Sachen“

Clubhouse ist die App der Stunde. Bild: dpa

Philipp Klöckner hat den Clubhouse-Hype in Deutschland ausgelöst. Im Gespräch erzählt er, wie er das geschafft hat, ob er damit Geld verdient hat und wie die Nutzer um Follower buhlen.

          4 Min.

          Herr Klöckner, Sie haben Clubhouse nach Deutschland gebracht. Wie haben Sie das gemacht?

          Gustav Theile

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das war zusammen mit meinem Podcast-Co-Host Philipp Glöckler. Der heißt Doppelgänger, weil wir so ähnlich heißen. Es gab davor schon ein paar Deutsche auf Clubhouse. Glöckler hat die App entdeckt, ich habe mir das angeschaut und gedacht: Da ist ein riesiges Vakuum, es gibt keine deutschen Inhalte. Wir könnten die ersten deutschen Content-Creator dort sein. Wenn wir das machen und eine so hohe Präsenz haben, werden wir vermutlich allen anderen Deutschen vorgeschlagen. Wir haben das im Ausmaß unterschätzt, aber es gab dahinter schon ein Kalkül.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+