https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/chiphersteller-nxp-vor-rekordjahr-17637562.html

Chiphersteller-Manager : „Daher blicke ich auf Europa mit sehr viel Optimismus“

Eine Leiterplatte mit einem NXP-Chip Bild: dpa

Dem europäischen Chipunternehmen NXP stehen große Zeiten ins Haus. Technik-Vorstand Lars Reger sagt, wie es um die Halbleiter-Krise steht.

          3 Min.

          Mitte letzten Jahres legte sich die Halbleiterindustrie bereits die Karten: Corona drehte erste Runden, Großabnehmer wie die Autoindustrie fuhren ihre Bestellungen zurück, die teuren Maschinen der Chipfabriken drohten stillzustehen. „Im Juli machten wir noch allerhand Szenarien, wie es wohl weitergehen könnte“, sagt Lars Reger vom europäisch-amerikanischen Chipkonzern NXP. Und dann geschah das.

          Stephan Finsterbusch
          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Unsere Auftragsfertiger nahmen die von uns gebuchten Produktionskapazitäten, ohne mit der Wimper zu zucken, zurück, denn plötzlich sahen sie eine riesige Nachfrage aus einer völlig anderen Ecke des Marktes kommen“, sagt der Chief Technology Officer und Deutschlandchef von NXP. Millionen Arbeitnehmer rüsteten ihre Homeoffices aus; Laptops und PCs waren gefragt wie nie; bei keinem Chipkonzern gingen die Lichter aus. Im Gegenteil.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Am vergangenen Wochenende demonstrierten in London Anhänger des schottischen Selbstidentifikations-Regelung für Trans-Rechte.

          Debatte über Transrechte : Vergewaltiger im Frauengefängnis

          Die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon ist im Streit um Transrechte in die Defensive geraten. Nachdem ein Vergewaltiger in ein Frauengefängnis sollte, beugte sie sich jetzt Protesten.
          Bernard Arnault (vierter von links) im Kreise der Familie

          Wer leitet künftig LVMH? : Der Schatz der Arnaults

          Der reichste Mann der Welt hätte allen Grund, sich zur Ruhe zu setzen – tut es aber nicht. Seine Nachfolgeplanung bleibt ein wohlbehütetes Geheimnis.