https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/chip-mangel-engpaesse-in-den-naechsten-wochen-erst-bemerkbar-17307096.html

Dramatischer Chip-Mangel : „Das ist wie Brandbekämpfung“

Eine Frau vor einem Halbleiterbild auf einer Messe in Schanghai Bild: Reuters

Weil Halbleiter knapp sind, gerät die Produktion in Not. Doch die Engpässe der Hersteller werden erst in den kommenden Wochen so richtig bei den Kunden ankommen – und das verspricht wenig Gutes.

          4 Min.

          Das Timing ist gut, doch die Erwartungen kennen angesichts der Engpässe auf den internationalen Halbleitermärkten weder Halt noch Maß. Wenn Bosch im September seine neue Chipfabrik in Dresden angefahren hat, wird die Stadt im Herzen des Silicon Saxony nicht nur ihre Position als Europas größter Standort für die Produktion von Chips ausgebaut haben. Die Eröffnung des eine Milliarde Euro teuren Werks von Deutschlands größtem Industriekonzern lässt auch die Hoffnung steigen, dass es für etwas Entspannung in den strapazierten Lieferketten der Branche sorgt – zumindest mittelfristig.

          Hendrik Ankenbrand
          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.
          Stephan Finsterbusch
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Gustav Theile
          Wirtschaftskorrespondent in Stuttgart.
          Patrick Welter
          Korrespondent für Wirtschaft und Politik in Japan mit Sitz in Tokio.

          Stefan Asenkerschbaumer, Mitglied der Geschäftsführung und Finanzchef der Robert Bosch GmbH, sagte: „Eine kurzfristige Verbesserung der Situation ist aber leider nicht zu erwarten.“ Denn der Bedarf sei riesig, das Angebot aber begrenzt. So schreibt die koreanische Samsung-Gruppe von einem „weltweiten Ungleichgewicht“. Hock Tan, Chef des amerikanischen Chipherstellers Broadcom, erklärte, die Kunden ständen Schlange. Sein Unternehmen sei für dieses Jahr komplett ausgebucht – und Besserung kaum in Sicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukrainekriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.