https://www.faz.net/-gqe-9i86m

Nach monatelanger Sperre : China lizenziert wieder Computerspiele

  • Aktualisiert am

Eine Szene aus dem Computerspiel Fortnite Bild: Koch Media

Chinas Computerspieleszene atmet auf: Die Volksrepublik lässt wieder Spiele auf den Markt, nachdem es die Lizenzierung über Monate ausgesetzt hatte. Der Marktführer wird allerdings übergangen.

          1 Min.

          Nach einer neunmonatigen Lizenzierungssperre hat die Regierung in China jetzt 80 neue Videospiele genehmigt. Wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, handelt es sich bei den Spielen vor allem um lokale und mobile Titel. Industrieriesen wie Tencent und Netease gingen leer aus. Die zuständige Behörde veröffentlichte die Liste der neu zugelassenen Spiele online.

          Chinas 30 Milliarden Dollar schwere Computerspiele-Industrie erlitt in diesem Jahr einen herben Schlag: Um die Spielsucht in der Bevölkerung zu bekämpfen, froren Regulatoren kurzerhand den Genehmigungsprozess für neue Titel aus dem In- und Ausland ein. Der chinesische Marktführer Tencent allein büßte dadurch seit Januar 200 Milliarden Dollar an Marktwert ein und musste den ersten Umsatzrückgang seit mehr als einem Jahrzehnt verkraften. Das Unternehmen muss Bloomberg zufolge sein Marketing-Budget zurückschrauben, um die Verluste auszugleichen. 

          Während Tencent als Anteilseigner von Spielestudios anderswo auf der Welt mit den überaus erfolgreichen Spielehits Fortnite und PlayerUnknown’s Battlegrounds Milliarden verdient, bleibt dies dem Unternehmen in seinem Heimatland auch nach der jüngsten Genehmigungsrunde verwehrt. Analysten erwarten jedoch, dass auch Tencent bald von der Lockerung profitieren wird. 

          Weitere Themen

          CureVac-Impfstoff floppt Video-Seite öffnen

          Geringe Wirksamkeit : CureVac-Impfstoff floppt

          Der Corona-Impfstoff hat Untersuchungen zufolge nur eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent. CureVac will die Studie aber bis zu ihrer finalen Auswertung mit weiteren Corona-Fällen fortsetzen.

          Topmeldungen

          Deutscher Sieg über Portugal : Ein Abend, an dem Funken sprühen

          Mit der überwältigenden Mischung aus Wucht und Wille erfüllt die DFB-Elf ihren Auftrag gegen Portugal. Auch die Konkurrenz in Fußballeuropa dürfte diese deutsche Verwandlung mit einigem Staunen gesehen haben.

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Kann Jens Spahn als von Corona genesen gelten?

          F.A.S. Exklusiv : Herr Spahn und die Genesenen

          Der Gesundheitsminister macht es Leuten schwer, die Corona schon überstanden haben. Wie viele Impfungen sie brauchen, ist umstritten. Hat Jens Spahn sich selbst vergessen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.