https://www.faz.net/-gqe-987jq

Chatbots : Meine Freundin ist ein Computer

In jedem Roboter stecken Computerprogramme, egal wie menschlich er aussieht. Hier kommt die Heldin des Films „Ex Machina“ von 2015, in die sich ein Mensch verliebt. Bild: AP

Computer werden immer schlauer. Jetzt wollen sie sich sogar mit uns unterhalten und Emotionen zeigen. Verlieben wir uns bald in sie?

          5 Min.

          Roman Mazurenko starb mit 34 Jahren bei einem Verkehrsunfall in Moskau. Es war ein herber Verlust für seine beste Freundin, die Informatikerin Eugenia Kyuda. Wieder und wieder las sie seine Textnachrichten, so berichtet es das Online-Magazin „The Verge“, dann kam sie auf eine Idee: Beruflich entwickelte sie Programme, sogenannte „Chatbots“, dank derer Nutzer mit Computern sprechen können, zum Beispiel, um auf Internetseiten von Restaurants Tische zu reservieren. Was, wenn sie aus Romans Nachrichten einen Chatbot machen könnte, der klingt wie ihr bester Freund?

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Eugenia Kyuda sammelte E-Mails und Textnachrichten bei Romans Freunden und seiner Familie ein und trainierte einen Computer, so zu sprechen wie Roman. „Wie geht es dir dort?“, kann man fragen, und Roman antwortet: „Es geht mir gut. Ich bin ein bisschen schlecht gelaunt. Ich hoffe, ihr macht nichts Spannendes ohne mich?“ Wer dann antwortet: „Es ist einiges los. Das Leben geht weiter, aber wir vermissen dich“, der bekommt zur Antwort: „Ich vermisse euch auch. Vermutlich nennen wir das Liebe.“ Es gibt sehr geteilte Reaktionen auf diesen Chatbot. „Manchmal antwortet er nicht richtig“, bemängelt Romans Vater. Doch seine Mutter sagt: „Sie haben Romans Leben weitergeführt und unseres gerettet.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Astra-Zeneca-Ablehnung : Zweifel macht wählerisch

          Der Astra-Zeneca-Impfstoff wird für Menschen über 60 empfohlen. Doch die wollen ihn oft nicht haben und bemühen sich lieber um Impfstoffe von Biontech oder Moderna. Haben die Jüngeren deshalb das Nachsehen?