https://www.faz.net/-gqe-9gzdu

Scheuer reißt der Geduldsfaden : Viele Fördermilliarden – aber kaum Elektroautos

Fördert der Staat Elektroautos ausreichend? Bild: dpa

„Die Autoindustrie wurde nie gefördert“, behauptet VW-Chef Diess. Verkehrsminister Scheuer kann das nicht nachvollziehen. Er ließ nachrechnen, wie viel Förderung die E-Autos schon erhalten haben.

          3 Min.

          Seit Jahren fragen sich Autofahrer in Deutschland, warum zwar viel über Elektroautos gesprochen wird, aber kaum E-Modelle zu kaufen sind. Hat die Autoindustrie den Umstieg auf die neue Technologie verschlafen?

          Kerstin Schwenn
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
          Martin Gropp
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Ausgerechnet das Bundesverkehrsministerium, das als nicht besonders industriekritisch gilt, befeuert jetzt diesen Vorwurf. „Wir haben seit dem Jahr 2009 rund 5,2 Milliarden Euro für die technologieoffene Förderung der Antriebstechnologien ausgegeben. Ich bin verärgert, dass daraus keine Produkte entstehen“, sagte Verkehrsminister Andreas Scheuer beim F.A.Z. Mobilitätsgipfel in der vergangenen Woche. In einer aktuellen Auflistung, die der F.A.Z. vorliegt, geht das Verkehrsministerium nun ins Detail.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          In sieben Wochen Kanzler? Kurz nach Nikolaus will sich Olaf Scholz vom Bundestag wählen lassen.

          Ampel-Koalition : So wollen SPD, Grüne und FDP verhandeln

          300 Unterhändler machen für SPD, Grüne und FDP die Einzelheiten des Koalitionsvertrags aus. In 22 Arbeitsgruppen ringen sie um Kompromisse. Doch die harten Nüsse müssen die Parteichefs selbst knacken.
          Verabreichung einer Corona-Schutzimpfung mit dem Mittel von BioNTech und Pfizer

          Corona-Impfstoff : BioNTechs China-Debakel

          Dass China den Impfstoff von BioNTech trotz seiner Qualität ablehnt, ist ein Skandal. Die Führung in Peking verweigert ihrer Bevölkerung einen besseren Schutz vor der Pandemie, weil er aus dem Ausland kommt.
          Lieber was Eigenes: Ein Einwohner von Wuhan erhält eine Impfung mit dem chinesischen Sinopharm-Vakzin.

          Impfstoffe : China bremst BioNTech aus

          Die Verhandlungen liefen bereits, man war zuversichtlich. Eine Milliarde Impfstoffdosen im Jahr wollte das Unternehmen auf dem größten Markt der Welt verkaufen. Doch daraus wird wohl nichts.