https://www.faz.net/-gqe-9nva3

Zukunft der Menschheit : Beam me up, Jeff

Will den Weltraum erschließen: Amazon- und Blue Origin-Gründer Jeff Bezos Bild: AP

Künstliche Intelligenz, Roboter, Raumfahrt: Auf einem Tech-Treffen des Internetkonzerns Amazon geht es um große Visionen – und ihr Verhältnis zur Wirklichkeit.

          5 Min.

          Zuerst kommen die Träumer, das ist immer so. „Wir müssen ins All, um die Erde zu retten“, sagt Jeff Bezos. Kürzlich stellte er eine Mondlandefähre vor, nun bekräftigt er, wieso gerade der Erdtrabant so attraktiv ist aus einer Sicht: Ressourcenreich, nur drei Tage entfernt, eine geringere Gravitation – logistisch also durchaus interessant.

          Alexander Armbruster
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Natürlich, das gesteht der Gründer des Weltraumunternehmens Blue Origin ein, ist seine Vision ein Projekt unzähliger Generationen, er selbst werde ihre Vollendung nicht mehr erleben, den Tag, an dem vielleicht wirklich einmal die Schwerindustrie eine vorwiegend extraterrestrische Angelegenheit geworden ist und unser Planet vor allem ein angenehmer Wohnort.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein normales Leben wäre ein Anfang, dann heiraten und ein Baby: Britney Spears und Sam Asghari, seit fünf Jahren ein Paar.

          Britney Spears : Die dunkle Seite des Pop

          Britney Spears will sich endlich ihr Leben zurückholen. Ihre Aussagen vor Gericht sind erschütternd, aber sie ist kein Einzelfall. Die Pop-Industrie meint es nicht gut mit ihren weiblichen Stars.