https://www.faz.net/-gqe-9kupr

Deutsches Onlineunternehmen : Mächtige Plattform Zalando

  • -Aktualisiert am

Der Internet-Modehändler Zalando macht es anders als Amazon. Das könnte sich auszahlen.

          Der Online-Modehändler Zalando produziert in Zukunft weniger Kleidung selbst und verschiebt sein Eigenmarkensortiment unter das Dach einer einzigen Plattform. Die Umstrukturierung zeigt die Bedeutung, die Zalando inzwischen auch für seine Partner erlangt hat, denn der Schritt entspringt gehörigem Selbstbewusstsein.

          Die Botschaft lautet: Die Marken können nicht ohne uns, da können Adidas oder North Face so cool und hip sein, wie sie wollen – nur mit eigenen Online-Shops kommen sie nicht an ihre Kunden heran.

          Denn die stöbern vermehrt in der Zalando-App nach Kleidung, vier von fünf Kunden machen das inzwischen mobil, also vom Smartphone aus. Zum Vergleich: Der spanische Bekleidungskonzern Inditex, zu dem die Modekette Zara gehört, hat gerade einen Online-Umsatz von 3,2 Milliarden Euro vermeldet – Zalando kommt auf 5,4 Milliarden Euro.

          Auch wenn das Geschäft im vergangenen Halbjahr etwas schwächelte, haben die Berliner ehrgeizige Wachstumspläne und gute Chancen, weiter zweistellig zuzulegen. Denn die Skaleneffekte zeigen sich immer stärker: Je mehr Kunden sie auf ihrer Plattform haben, umso unverzichtbarer werden sie für die Marken – und umgekehrt.

          Die Strategie, verstärkt mit Partnern zusammenzuarbeiten, statt wie Amazon mit Eigenmarken Druck auszuüben, könnte sich auszahlen. Kooperation wird nämlich immer wichtiger.

          Jonas Jansen

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für die „Netzwirtschaft“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Amazons neue Lieferdrohne Video-Seite öffnen

          „Prime Air“ : Amazons neue Lieferdrohne

          Der Onlinehändler Amazon will bald erste Pakete mit Drohnen ausliefern. Die ersten Pakete könnten womöglich schon „in den kommenden Monaten" zu Kunden geflogen werden, erklärte Amazon-Manager Jeff Wilke.

          Topmeldungen

          Mordfall Lübcke : Die Falle der AfD

          Die AfD ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Die Krokodilstränen über den Tod eines Repräsentanten des „Systems“, das sie aus den Angeln heben will, kann sie sich sparen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.