https://www.faz.net/-gqe-99n16

Vodafone und Unitymedia : Großangriff auf die Deutsche Telekom

Langfristig wird sich Glasfaser durchsetzen, aber das Kabelnetz wird nach Einschätzung von Experten noch lange rentabel bleiben. Bild: Primacom

Vodafone will durch eine Übernahme von Unitymedia ein bundesweites Kabelnetz für schnelles Internet und Fernsehen aufbauen. Verbraucher könnten davon profitieren, doch die Konkurrenz läuft Sturm.

          4 Min.

          Es ist ein Frontalangriff auf den Heimatmarkt der Deutschen Telekom: Der britische Vodafone-Konzern steht in weit fortgeschrittenen Verhandlungen zur Übernahme des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia. Wenn die Fusion gelingt, bekäme es die Telekom zum ersten Mal mit einem mächtigen, in ganz Deutschland tätigen Herausforderer auf dem Markt für Hochgeschwindigkeits-Internet zu tun. Ein Abschluss sei zwar nicht sicher, aber inzwischen sehr wahrscheinlich, heißt es im Umfeld der Verhandlungen.

          Helmut Bünder

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Marcus Theurer

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Einschließlich Schulden muss Vodafone nach Analystenschätzungen womöglich mehr als 20 Milliarden Euro hinlegen. Unitymedia gehört dem Kabelkonzern Liberty Global, hinter dem der amerikanische Medientycoon John Malone steht. Mit dem Deal greift Vodafone nach den Kabelnetzen in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen und will sie mit denen seiner Tochtergesellschaft Kabel Deutschland kombinieren. Damit würden die Briten über Kabelnetze in allen 16 Bundesländern verfügen, so dass sie Vertrieb und Technik bundesweit aus einer Hand steuern könnten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Abwärtstrend der Union : Die verlorene Heimat

          Für viele in der Union war Schwarz-Grün mal eine moderne Idee. Jetzt wächst die Angst, dass die Grünen übermächtig werden – und sie selbst als Juniorpartner enden.